Expolingua Berlin diesmal mit Gastsprache Französisch

Wer für Beruf oder Freizeit eine neue Sprache lernen will, kann sich auf der Expolingua Berlin dazu ausführlich informieren. Deutschlands einzige internationale Messe für Sprachen und Kulturen findet vom 14. bis 16. November im Russischen Haus der Wissenschaft und Kultur in Berlin statt.

In diesem Jahr ist Französisch Gastsprache. Sprachschulen aus Frankreich, das Berliner Institut Français, das Deutsch-Französische Jugendwerk, das französische Studieninformationszentrum CIDU und weitere Aussteller präsentieren ihre Angebote.

Insgesamt sind 175 Aussteller aus 30 Ländern auf der Expolingua vertreten. Darunter sind Sprachschulen aus dem In- und Ausland, Sprachreiseveranstalter und Austauschorganisationen sowie Botschaften, Kulturinstitute, Fremdenverkehrszentralen und Verlage. Das Vortragsprogramm bietet zudem 100 Beiträge zu den Themen Sprachenlernen und Auslandsaufenthalte. Fremde Sprachen können direkt in Minisprachkursen getestet werden.

Zielpublikum der internationalen Sprachenmesse sind Schüler, Studenten, Auszubildende und Berufstätige mit Interesse an sprachlicher Weiterbildung sowie Lehrer, Dozenten, Dolmetscher, Übersetzer und alle anderen Sprach- und Kulturinteressierten. Erwartet werden mehr als 15 000 Besucher aus dem gesamten Bundesgebiet.

Für Übersetzer interessante Vorträge

15.11.2008, 10:30 – 11:15, Raum 616
„Übersetzen von Rechtstexten: Terminologiequellen und Fachkompetenz (am Beispiel des Russischen)“, Dr. Maria Mushchinina, Universität des Saarlandes.
Der Vortrag setzt sich mit den wichtigsten Quellen der Terminologie bei der Übersetzung juristischer Texte – Nachschlagewerke, Gesetzestexte, juristische Fachliteratur, Lehrwerke und andere Textquellen – kritisch auseinander. Schlussfolgernd werden Tipps für Rechtsübersetzer formuliert. Der Vortrag basiert auf den Ergebnissen einer langjährigen wissenschaftlichen empirischen Studie zur russischen Rechtssprache.

15.11.2008, 11:30 – 12:15, Raum 616
„Der Übersetzer – Berufsbild und Ausbildungsmöglichkeiten“, Nadiya Kyrylenko, Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer e.V. (BDÜ)
Wörteraustauscher im stillen Kämmerlein? Oder Sprachkünstler am Laptop? Berufsbild, Ausbildungsmöglichkeiten und Arbeit des Übersetzers sind Thema des Vortrags.

15.11.2008, 12:30 – 13:15, Raum 616
„Der Dolmetscher – Berufsbild und Ausbildungsmöglichkeiten“, Katja Raeke, Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer e.V. (BDÜ)
Welche Anforderungen an Qualifikation und Persönlichkeit stellt die Arbeit des Dolmetschers? Welche Arbeitsfelder gibt es und wie wird man Dolmetscher? Ein interessanter Einblick in die Praxis.

15.11.2008, 13:30 – 14:15 Uhr, Raum 616
„Polizei- und Gerichtsdolmetschen“, Dzengizkhan Hasso, Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer e.V. (BDÜ)
Ein Job wie im Krimi! Oder nicht? Jedenfalls nichts für schwache Nerven… Ein Praxisbericht über die spannende und verantwortungsvolle Rolle des Dolmetschers bei Polizei- und Gerichtseinsätzen.

Expolingua Berlin 2008
14. – 16. November 2008
Fr – So, 10 – 18 Uhr
Russisches Haus der Wissenschaft und Kultur
Friedrichstraße 176 – 179
10117 Berlin
www.expolingua.com

WordPress theme: Kippis 1.15