Johann J. Amkreutz als BDÜ-Präsident wiedergewählt

Der Vorstandsvorsitzende Johann J. Amkreutz (Bild) wurde  auf der Jahresmitgliederversammlung des Bundesverbandes der Dolmetscher und Übersetzer e.V. (BDÜ) am 21. – 22. März 2009 in Köln einstimmig für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt. „Viele meiner Absichten und Zielsetzungen habe ich bereits mit tatkräftiger Unterstützung des Bundesvorstandes in den vergangenen vier Jahren meiner Amtszeit erreicht“, erklärte der alte und neue BDÜ-Präsident. „Doch gibt es immer noch einiges zu tun. Insbesondere freue ich mich darauf, der internationalen BDÜ-Konferenz im September 2009 zum Erfolg zu verhelfen.“

Als Erstes hatte sich der  Präsident vorgenommen, aus dem Bundesvorstand einschließlich der Bundesreferenten und Mitarbeiterinnen der Bundesgeschäftsstelle ein schlagkräftiges Team zu bilden. Jedes Teammitglied betreut sein Ressort eigenverantwortlich und informiert den Präsidenten über alle Vorgänge mündlich und schriftlich. Dieses Ziel ist heute bereits erreicht,  das BDÜ-Team pflegt eine effektive Kommunikation und agiert gemeinsam im Interesse des Verbands.

Weitere Meilensteine während der vier Jahre Präsidentschaft waren: erfolgreiche Verhandlungen mit DIN CERTCO, eine Konformitätserklärung mit der DIN EN 15038 anzubieten, Vereinbarung mit der Across Systems GmbH, BDÜ-Mitgliedern eine kostenlose Freiberufler-Version des Programm zur Verfügung zu stellen, Vertretung der Interessen des BDÜ innerhalb der internationalen Dachorganisation von Übersetzerverbänden FIT (Fédération Internationale des Traducteurs), Förderung der Öffentlichkeitsarbeit des BDÜ durch Berufung der Pressesprecherin Birgit Golms, Neuregelung der Kooperation mit dem Versicherungsmakler Boss-Assekuranz mit Spezialtarifen für Übersetzer und Dolmetscher, Kooperation mit dem BVMW (Bundesverband mittelständische Wirtschaft).

Auf der Jahresmitgliederversammlung in Köln wurden aus sechs Kandidaten der Präsident und vier Bundesvorstandsmitglieder, zwei Mitglieder mehr als bisher, gewählt. Karl-Heinz Trojanus, der u.a. für die Fachzeitschrift MDÜ zuständig ist, wurde wiedergewählt. Neu hinzu kam André Lindemann (Bild rechts), Dolmetscher und Übersetzer für Polnisch und Russisch bei der Polizei des Landes Brandenburg und  bis Anfang 2009 dreizehn Jahre im Vorstand des Mitgliedsverbands Berlin-Brandenburg aktiv. Ferner wurde Norma Keßler gewählt, Sachbuchübersetzerin in den Bereichen Architektur, Kunst und Design aus Aschaffenburg, die seit 2006 Mitglied im Vorstand des Mitgliedsverbands Bayern ist. Weiterhin erhielt Alice Rollny den Zuschlag, technische Übersetzerin für Spanisch aus Langenargen, die sich bereits als Bodensee-Regionalgruppenleiterin engagiert und seit 5 Jahren Schatzmeisterin für den Mitgliedsverband Baden-Württemberg ist. Die Verteilung der Ressorts wird auf der konstituierenden Sitzung des BDÜ-Vorstands festgelegt.

Zusammensetzung des Vorstands

Der Bundesvorstand setzt sich nun aus folgenden acht Mitgliedern zusammen: Johann J. Amkreutz (Vorsitzender), Ingrid Nøkleby-Braun (Schatzmeisterin), Wolfram Baur (Bild rechts), Susanne Fülle-Delbarre, Norma Keßler, André Lindemann, Alice Rollny und Karl-Heinz Trojanus.

Antje Kopp, die sich nicht wieder für ein Amt im Bundesvorstand zur Verfügung gestellt hatte, wurde für ihr langjähriges Engagement und Ihre Verdienste, insbesondere im Bereich der beeidigten Übersetzer und Dolmetscher auf regionaler Ebene (Mitgliedsverband Bayern) und auf Bundesebene, mit der goldenen Ehrennadel des BDÜ ausgezeichnet. „Über diese Ehre freue ich mich sehr. Damit habe ich nicht gerechnet“, sagte Antje Kopp gerührt.

Gäste der Jahresmitgliederversammlung waren u.a. Hans-Wolfgang Roth vom Bundessprachenamt, außerordentliches Mitglied des BDÜ und einer der Schirmherren der BDÜ-Konferenz vom 11.-13. September 2009, sowie Barbara Bonrath-Kaster, verantwortlich für die Außenwirtschaftsabteilung Asien/Westeuropa/Amerika beim BVMW.  Inhaltlich wurde auf der Mitgliederversammlung diskutiert über die Mobilisierung von Teilnehmern der BDÜ-Konferenz 2009, Öffentlichkeitsarbeit zum Thema Kommunaldolmetschen, Aufnahmerichtlinien und Fortbildungspflicht für Mitglieder.

[Text: Jutta Witzel, Chefredakteurin MDÜ. Quelle: Mitteilung Jutta Witzel, 2009-03-24. Bild: BDÜ.]

WordPress theme: Kippis 1.15