SDL Trados Studio 2009: neue Ära in Übersetzungstechnologie?

SDL, der weltweit führende Anbieter von Lösungen für globales Informationsmanagement (GIM), führt mit „SDL Trados Studio 2009“ eine wegweisende neue Version seiner marktführenden Translation Memory-Software auf dem Markt ein. Seit der Übernahme von TRADOS durch SDL im Jahr 2005 wartet die Branche gespannt auf eine konsolidierte Translation-Memory-Plattform, die die besten Eigenschaften von TRADOS und SDL Technologien vereint.

SDL Trados Studio 2009 ist das Ergebnis mehrjähriger Arbeit und über 75 Millionen Euro Investitionen flossen allein in Forschung und Entwicklung von Translation-Memory-Technologie. Dabei beschränkt sich die Plattform nicht nur auf die Zusammenführung aller Vorteile von SDL Trados und SDLX, sondern läutet eine ganz neue Ära in der Translation-Memory-Software und damit auch der Arbeitsweise von Übersetzern und Projektmanagern ein.

Über eine integrierte Bearbeitungsumgebung für alle Übersetzungs-, Review- und Projektmanagement-Aufgaben bietet SDL Trados Studio 2009 brandneue Funktionen im Rahmen einer Plattform auf Basis offener Standards. Die neue Plattform ist in hohem Maße skalierbar und ermöglicht eine problemlose Anbindung aller Benutzer an die gesamte Übersetzungslieferkette – vom einzelnen Übersetzer bis hin zum Großunternehmen.

Seit jeher legt SDL großen Wert auf die Rückmeldungen von Kunden und ihre Vorschläge hinsichtlich der Entwicklung künftiger Produkte. Deshalb wurden im Laufe der vergangenen Jahre die Ideen der Kunden zentral über das Online-Portal ideas.sdltrados.com gesammelt. Mit Erfolg: Über 80 dieser Vorschläge für neue Funktionen konnten bei der Entwicklung von SDL Trados Studio 2009 umgesetzt werden. „Das neue SDL Trados Studio 2009 ist ein Meilenstein in der Entwicklung übersetzungsunterstützender Software. Funktionalitäten wie z.B. AutoSuggest und das neu strukturierte Bedienkonzept lassen deutlich spüren, dass sich die Entwickler auf die Bedürfnisse der Anwender eingestellt haben und hier zu innovativen Lösungen gekommen sind“, kommentierte Hans Pich, Business Development Manager bei der Document Service Center GmbH und Partner im Rahmen des SDL-LSP-Partnerprogramms. „Die Zusammenführung der bisherigen Einzelapplikationen in ein integriertes Konzept bei gleichzeitiger Beibehaltung der intuitiven AdHoc-Bedienbarkeit eröffnen Anwendern weitreichende Flexibilität, die es möglich macht auch individuelle Auftragsstrukturen effizient umzusetzen und die Produktivität zu steigern.“

SDL Trados Studio 2009 steigert die Übersetzungsgeschwindigkeit und die Qualität der Texte erheblich. Dadurch erhöht sich die Benutzerfreundlichkeit, und die Leistung innerhalb der Übersetzungslieferkette wird maximiert. Die Betaversion von SDL Trados Studio 2009 befindet sich derzeit in der letzten Testphase. Durch das umfangreiche Betatestprogramm wird sichergestellt, dass das neue Produkt vor der Einführung gründlich getestet wird und seine Stabilität gewährleistet ist. Die bisherigen Testphasen erbrachten durchweg positive Reaktionen. Dabei sind die Anwender vor allem von der hohen Produktivität und Qualität der Übersetzungsprojekte beeindruckt: Hier können Steigerungen von 20 bis 30 % verzeichnet werden. So können die Gewinnspannen von Unternehmen und deren Fähigkeit zur schnelleren Bereitstellung globaler Inhalte signifikant erhöht werden.

„SDL Trados Studio 2009 stellt unserer Ansicht nach die spannendste Entwicklung in der Geschichte der Übersetzungssoftware dar. Es ist das Ergebnis langjähriger Erfahrung und einer äußerst engen Zusammenarbeit mit vielen unserer 170.000 Kunden in insgesamt 50 Ländern“, erläutert Keith Laska, Vice President von SDL TRADOS. „SDL Trados Studio 2009 unterstützt die Nutzer mit einer Vielzahl neuer Funktionen und basiert auf offenen Standards wie TMX, TBX und XLIFF. Ich freue mich sehr, an der Einführung einer so wegweisenden neuen Lösung, die alle bisherigen Entwicklungen in den Schatten stellt, beteiligt zu sein.“ SDL Trados Studio 2009 wird ab Juni verfügbar sein.

Weitere Informationen zur neuen Lösung sind erhältlich unter http://www.sdltrados.com/de/studio2009. Dort besteht auch die Möglichkeit, SDL Trados Studio 2009 bereits heute vorzubestellen.

Informationen über SDL
SDL ist der führende Anbieter im Bereich globales Informationsmanagement (GIM) und bietet Technologielösungen, mit denen Unternehmen die Bereitstellung qualitativ hochwertiger mehrsprachiger Inhalte für internationale Märkte beschleunigen können. Die Unternehmenssoftware und Services von SDL werden in bestehende Unternehmenssysteme integriert, um Informationen von der Erstellung bis hin zur Veröffentlichung über den verzweigten Lokalisierungs-Workflow zu verwalten. Marktführer wie ABN-Amro, Best Western, Bosch, Canon, Chrysler, CNH, Hewlett-Packard, Microsoft, Philips, SAP, Sony, SUN Microsystems und Virgin Atlantic vertrauen auf SDL für die Bereitstellung von Unternehmenssoftware oder Hosted-Services für ihre GIM-Prozesse. SDL hat bereits über 500 Unternehmenslösungen für globales Informationsmanagement implementiert, weltweit sind mehr als 170.000 Softwarelizenzen im Einsatz, und das Unternehmen bietet 10 Millionen Kunden pro Monat Zugriff auf On- Demand-Übersetzungsportale. Im Rahmen einer globalen Infrastruktur, die über 50 Niederlassungen in 30 Ländern umfasst, bieten mehr als 1.000 Experten Beratungs-, Implementierungs- und Sprachdienstleistungen an. Weitere Informationen zu SDL und seinen Lösungen sind erhältlich unter www.sdl.com

[Text: eloquenza pr gmbh. Quelle: Pressemitteilung SDL, 2009-04-24.]

WordPress theme: Kippis 1.15