Linguee.de – Das Web als Wörterbuch

Wer schon einmal „tosender Beifall“, „wie kaum ein anderer“ oder „Gewebekulturschale“ ins Englische übersetzen musste und unsicher war, welche Übersetzungen korrekt und geläufig sind, dem wird nun geholfen: Mit Linguee (www.linguee.de) kommt ab heute ein Internetdienst auf den Markt, mit dem man eine riesige Menge übersetzter Texte nach Wörtern und Wortkombinationen durchsuchen kann. Hierfür wird etwa tausendmal mehr Textmaterial zur Verfügung gestellt als von bisherigen Online-Wörterbüchern. Linguee bietet seinen kostenlosen Online-Dienst für das Sprachpaar Deutsch-Englisch/Englisch-Deutsch ab sofort an, weitere Sprachen werden im Laufe des Jahres folgen.

„Linguee ist besonders nützlich, wenn man professionelle Texte auf Englisch formulieren muss und nach speziellen Vokabeln und Wendungen aus dem Berufsumfeld sucht“, so Dr. Gereon Frahling (auf Bild links), Geschäftsführer und Gründer von Linguee. „Das liegt daran, dass Linguee vor allem Unternehmenspräsentationen, juristische und politische Schriften sowie technische und medizinische Beschreibungen enthält, also die Art von Texten, die beruflich genutzt und entsprechend formuliert werden müssen.“

Neuartig: Finden von Fachvokabular im Satzzusammenhang

Das Neue an Linguee ist, dass Texte durchsucht werden können, die von anderen Menschen im Internet übersetzt wurden. So bekommt der Nutzer einen detaillierten Überblick über die Verwendung von Vokabeln in ihrem üblichen Kontext. Für das schnelle Suchen, Finden und Darstellen der Übersetzungen haben die beiden Gründer von Linguee, Dr. Gereon Frahling und Leonard Fink (auf Bild rechts), eine bislang weltweit einzigartige Technologie entwickelt. Ein Webcrawler analysiert ununterbrochen das Internet und findet neue mehrsprachige Seiten. Er bezieht dabei neben Unternehmenspräsentationen auch zweisprachige Texte aus Fachschriften wie z. B. Patentschriften, EU-Dokumenten oder wissenschaftlichen Veröffentlichungen mit ein. So findet Linguee auch sehr seltenes Fachvokabular: Ingenieure werden sich beispielsweise über die Übersetzung von “Einschaltstrombegrenzer“ freuen, die sie bisher vergeblich in herkömmlichen Online-Wörterbüchern gesucht haben.

„Wir freuen uns über die ersten extrem positiven Reaktionen von einigen Bloggern, die unsere Betaversion schon vor dem offiziellen Launch ausprobiert haben“, so Frahling weiter. „Begeisterte Benutzer haben sogar bereits Browser-Plugins und Hilfsapplikationen für Linguee entwickelt.“

Übersichtlich: Sinnvolle Gruppierung und intelligente Zusatzinformationen

Der Linguee-Nutzer sieht bei den gefundenen Übersetzungen sofort anhand eines Kuchendiagramms, wie häufig eine Wortübersetzung gegenüber alternativen Übersetzungen ist. Ausführliche Satzbeispiele zu jeder Vokabel zeigen, in welchem Zusammenhang welche Übersetzung verwendet wird. Mit einem Klick kann er die deutsche als auch englische Quelle dieser Satzbeispiele öffnen und sich ein Bild vom gesamten Zusammenhang machen.

Sicher: Keine Angabe ohne vorherige Qualitätssicherung

Die große Menge an Daten wird einer besonderen Qualitätssicherung und Kontrolle unterzogen. Die Qualität jeder gefundenen Übersetzung wird durch ein eigens entwickeltes Machine-Learning-System ermittelt. Dieses System wird kontinuierlich trainiert: Sobald ein Nutzer ein Satzbeispiel mit Sternchen bewertet, lernt das System auch die Qualität ähnlicher Satzbeispiele besser einzuschätzen. Satzbeispiele von zweifelhafter Qualität werden somit von Linguee mit einem Warndreieck klar gekennzeichnet. Ein grünes Häkchen zeigt dagegen, dass die jeweilige Übersetzung garantiert richtig ist.

„Wir sind davon überzeugt, dass Linguee in Zukunft zu einem unverzichtbaren Werkzeug für alle werden wird, die Texte auf Englisch formulieren müssen, vom Schüler bis zum professionellen Übersetzer. In den nächsten Jahren werden wir Linguee auch in weiteren Sprachkombinationen mit Englisch anbieten“, schließt Frahling.

Über Linguee
Linguee.de ist ein Online-Wörterbuch, das umfassende Hilfe bei der Übersetzung und dem Verfassen von Texten auf Englisch anbietet. Basierend auf einer neuen Technologie erweitert Linguee bisherige traditionelle Online-Wörterbücher um die Suche in vielen Millionen manuell übersetzten Satzbeispielen, die vor allem durch
Indizierung zweisprachiger Internetseiten gewonnen wurden. Gegenüber traditionellen Online-Wörterbüchern stehen Linguee etwa tausendmal mehr zweisprachiges Textmaterial zur Verfügung, wobei jede Vokabel in vollständigem Satzzusammenhang dargestellt wird. Daher findet man auch zu Phrasen und seltenen Wörtern
leicht eine im Kontext korrekte Übersetzung.
Linguee wurde von dem ehemaligen Google-Postdoktoranden Dr. Gereon Frahling und Leonard Fink gegründet und 2008 mit dem Hauptpreis beim Gründerwettbewerb Multimedia des Bundeswirtschaftsministeriums ausgezeichnet. Weitere Informationen zu Linguee finden Sie unter www.linguee.de.

[Text: Linguee. Quelle: Pressemitteilung Linguee, 2009-04-21. Bild: Linguee.]

WordPress theme: Kippis 1.15