BDÜ erhöht Kapazität der Fachkonferenz auf 1.500 Teilnehmer

Die BDÜ Service GmbH hat die Kapazität der internationalen Fachkonferenz „Übersetzen in die Zukunft – Herausforderungen der Globalisierung für Dolmetscher und Übersetzer“ vom 11. bis 13.09.2009 in Berlin auf 1.500 Teilnehmer erhöht. Bis zum Ende der Frühbucherfrist hatten sich bereits mehr als 1.200 Teilnehmer gemeldet und eine Warteliste war eingerichtet worden. Jetzt haben alle, die bisher auf der Warteliste standen, einen festen Platz auf der Teilnehmerliste gefunden. Die Anmeldung zur Konferenz ist damit wieder direkt möglich. Am 19.6.2009 hatten sich 1.315 Personen aus 36 Ländern angemeldet.

Die Eröffnungsveranstaltung am Freitag mit den Vorträgen von Prof. Jutta Limbach und Mario Ohoven, die Vorträge von Juhani Lönnroth und Don DePalma am Samstagmorgen sowie die Abschlussveranstaltung am Sonntag werden per Videoprojektion in einen angrenzenden Hörsaal für die Teilnehmer übertragen, die nicht direkt im Audimax dabei sein können.

Zusätzlich zur Veranstaltung „Gayle Tufts rockt“ im Henry-Ford-Bau hat die BDÜ-Service GmbH für Samstagabend ein Schiff für 300 Personen gechartert. Dort wird den Teilnehmern alternativ eine dreistündige Rundfahrt auf der Spree inklusive abendlichem Buffet geboten (im Teilnehmerbeitrag zur Konferenz inbegriffen). Für den Bustransfer vom Henry-Ford-Bau zum Bootsanleger und abends zurück ins Zentrum von Westberlin an den Wittenbergplatz ist ebenfalls bereits gesorgt.
Alle bereits angemeldeten Teilnehmer erhalten in den nächsten 14 Tagen per E-Mail nähere Informationen zur Wahlmöglichkeit zwischen den Abendprogrammen „Gayle Tufts rockt“ und „Bootsfahrt mit Buffet“.

Ausführliche Informationen und Anmeldung unter www.uebersetzen-in-die-zukunft.de

[Text: BDÜ Service GmbH. Quelle: Mitteilung BDÜ Service GmbH, 2009-06-23. Bild: BDÜ Service GmbH.]

WordPress theme: Kippis 1.15