1.565 Teilnehmer aus 42 Ländern: Übersetzungsbranche trifft sich in Berlin

BDÜVom 11. – 13. September 2009 trifft sich die weltweite Übersetzerbranche auf der Internationalen Fachkonferenz „Übersetzen in die Zukunft – Herausforderungen der Globalisierung für Dolmetscher und Übersetzer“ in Berlin. Über 1.500 Teilnehmer aus mehr als 40 Ländern haben sich zur Veranstaltung des Bundesverbandes der Dolmetscher und Übersetzer e.V. (BDÜ) angemeldet. In über 80 Vorträgen, Podiumsdiskussionen und Workshops geht es um die aktuellen Trends und Entwicklungen auf dem weltweiten Übersetzungsmarkt. So gibt es beispielsweise Vorträge zu den Themen maschinengestütztes Übersetzen, virtuelle Zusammenarbeit, Qualitätssicherung und interkulturelle Kommunikation. Eine Fachmesse sowie eine Stellenbörse ergänzen das praxisnahe Tagungsprogramm.

Das Thema der Konferenz trifft offenbar den Nerv der Zeit: Bereits im Mai waren alle 1.200 Plätze für die Tagung im Henry-Ford-Bau der Freien Universität Berlin ausgebucht, doch der Verband konnte weitere Kapazitäten schaffen. „Wir freuen uns über diesen großen Zuspruch“, so BDÜ-Präsident Johann J. Amkreutz. Der Grund dafür liege auf der Hand: „Nie war die Arbeit von Übersetzern und Dolmetschern so wichtig wie heute. Die Globalisierung verändert unsere Arbeit von Grund auf. Die Konferenz will aufzeigen, wie wir diesen Herausforderungen begegnen können, um im internationalen Wettbewerb erfolgreich zu bestehen.“

Juhani LönnrothZu den Hauptrednern der Veranstaltung zählen unter anderem Professor Jutta Limbach, frühere Präsidentin des Bundesverfassungsgerichts, des Goethe-Instituts und des Deutschen Sprachrats, sowie Juhani Lönnroth (Bild), Leiter der Generaldirektion Übersetzung der Europäischen Kommission und damit Chef des größten Sprachendienstes der Welt. Die Schirmherrschaft für die Konferenz haben Helmut Schauerte, parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, sowie Wolfgang Steimels, Präsident des Bundessprachenamtes, übernommen.

Die Internationale Fachkonferenz „Übersetzen in die Zukunft – Herausforderungen der Globalisierung für Dolmetscher und Übersetzer“, 11. – 13. September 2009 in Berlin, ist eine Veranstaltung des Bundesverbandes der Dolmetscher und Übersetzer e.V. (BDÜ). Mit der Konferenz will der Verband in Europa eine Plattform für den Austausch von Sprachmittlern aus der ganzen Welt schaffen. Neben Fachvorträgen, Podiumsdiskussionen und Workshops bietet die Konferenz eine Stellenbörse sowie eine Fachmesse. Die BDÜ Service GmbH, die Dienstleistungstochter des BDÜ, hat die Organisation der Veranstaltung übernommen. Das Leistungsspektrum der BDÜ Service GmbH umfasst unter anderem die Organisation und Durchführung von berufsbezogenen Seminaren, Herausgabe und Vertrieb von branchenspezifischen Publikationen sowie werbeunterstützende Maßnahmen für Mitglieder des BDÜ.

www.uebersetzen-in-die-zukunft.de

[Text: Birgit Golms. Quelle: Pressemitteilung BDÜ, 2009-08-25. Bild: BDÜ, EU.]

WordPress theme: Kippis 1.15