„Praxis und Studium“ in Saarbrücken: Studis fragen, Ehemalige antworten

Uni Saarbrücken

Wie der Berufsalltag von Übersetzern und Dolmetschern aussieht, erfahren Studenten am 2. und 3. Juli 2010 an der Universität des Saarlandes von berufserfahrenen Absolventen der Fachrichtung Angewandte Sprachwissenschaft sowie Übersetzen und Dolmetschen. Die Veranstaltung „Praxis und Studium“ wird von der Fachrichtung gemeinsam mit der Alumni-Vereinigung AMICALE – Verein der Freunde der FR 4.6 e.V. zum elften Mal ausgerichtet.

Wie schaffe ich am besten den Sprung von der Uni ins Berufsleben? Wie arbeiten Übersetzer und Dolmetscher in der Industrie, im öffentlichen Dienst, in Übersetzungsbüros, bei internationalen Organisationen oder als Freiberufler? Oder: Wie mache ich mich selbständig? Das sind einige der Fragen, die bei der Info-Veranstaltung beantwortet werden sollen. Dazu hat die Fachrichtung „Angewandte Sprachwissenschaft sowie Übersetzen und Dolmetschen“ wieder Experten aus den verschiedensten Berufen, die in Saarbrücken studiert haben, an die Universität eingeladen.

Im Vortragsprogramm sind folgende Themen vorgesehen:

  • Julia Lemmer: Der Sprachendienst des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
  • Monika Schorr: Dolmetschen bei der EU
  • Daria Schmitt: Hurra, ein Auftrag!

Zwischen den Vorträgen nehmen die Absolventen als Experten an Diskussionsrunden teil. Dabei stehen sieben verschiedene Themen zur Auswahl: Selbständigkeit, Berufsalltag bei verschiedenen Arbeitgebern, Aufgaben eines Projektmanagers, neue Technologien beim Übersetzen, Berufsalltag von Dolmetschern, Übersetzer und Dolmetscher als Kommunikationsexperten im Bildungssektor und das Berufsfeld Sprachendienst.

Die Veranstaltung „Praxis und Studium“ findet alle zwei Jahre statt und dient dem Erfahrungsaustausch zwischen Ehemaligen und Studierenden. In Diskussionsrunden erhalten die Studierenden Einblick in die Berufswelt und die unterschiedlichen Tätigkeitsbereiche von Übersetzern und Dolmetschern. Ausgewählte Vorträge geben einen Eindruck von speziellen Tätigkeitsfeldern des Berufsbildes. Die Veranstaltung richtet sich explizit auch an Studenten der neuen Bachelor- und Master-Studiengänge, sie stellt eine ideale Gelegenheit dar, in die Berufswelt hineinzuschnuppern und oftmals auch erste berufliche Kontakte zu knüpfen.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ausführliche Informationen finden Sie auf der Website der Fachrichtung Angewandte Sprachwissenschaft sowie Übersetzen und Dolmetschen und im Programmheft der Veranstaltung.

[Text: Rainer Egler. Quelle: Universität des Saarlandes. Bild: Winkler, Presseteam Universität des Saarlandes.]

WordPress theme: Kippis 1.15