RfD-Ausweis für Sprachkundige aus den 1940er Jahren

Viele Berufsverbände stellen für ihre Mitglieder Ausweise aus. Die Reichsfachschaft für das Dolmetscherwesen unterschied in den 1930er und 1940er Jahren zwischen folgenden „Leistungsstufen“: „I Dolmetscher“, „II Übersetzer“ und „III Sprachkundiger“. Der „Sprachkundige“ war dabei die niedrigste Qualifikationsstufe.

Nachfolgend ein im Jahr 1943 oder 1944 ausgestellter Ausweis für „Fräulein Fanny Scholle“ aus Düsseldorf. Abmessungen im Original: 9,9 x 13,4 cm.

Ausweis Sprachkundiger

Vorderseite des Ausweises von Fanny Scholle aus Düsseldorf

Ausweis Sprachkundiger

Rückseite

[Text: Richard Schneider. Bild: Richard Schneider.]

WordPress theme: Kippis 1.15