Translator’s Office Manager 9 ist da

Wie Joachim Vogt, der Entwickler des Auftragsverwaltungsprogramms TOM, mitteilt, ist soeben eine neue Version des Translator’s Office Manager erschienen. Die wichtigsten Neuerungen:

  • Komplett überarbeitete Programmoberfläche
  • Neu konzipiertes Startfenster
  • Neue Teilprojektliste für detaillierte Projektstatus-Übersicht
  • TM-Rechner mit Trados2009/Synergy- und Across-Import inkl. Sprachenerkennung und Multi-TP-Erstellung
  • Angebote jetzt mit TP-Assistent, A-Order mit Unterordnern
  • Kundensuche
  • Filtergesteuerte Übersetzersuche

In der Testphase war Meinrad Reiterer, Leiter des österreichischen Übersetzungsbüros Communication Consulting GmbH, an der Entwicklung beteiligt. Er meint: „Mit TOM 9 ist ein bereits sehr gutes Produkt noch besser geworden. Sehr angenehm ist, wie TOM 9 an die individuellen Arbeitsweisen und Vorlieben der Benutzer angepasst werden kann. Die vielen eingebauten Automatismen, wie automatische Dateianhänge oder Import von Analysedateien mit automatischer Teilprojekterstellung, sparen nicht nur viel Zeit, sondern helfen auch, menschliche Fehler zu vermeiden. Als Firmenchef habe ich jetzt einen noch besseren Überblick über die gerade laufenden Projekte. Viele neue kleine Details machen das Arbeiten mit TOM 9 noch angenehmer.“

Die (freischaltbare) Demoversion kann von folgender Website aus angefordert werden: www.jovo-soft.de/D_Demo.php

Die Preise reichen von 195 Euro für die Freiberufler-Version bis 545 Euro für die Agentur-Version.

 TOM 8
Startbildschirm von der Vorgänger-Version TOM 8

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website des Anbieters unter www.jovo-soft.de.

[Text: Jessica Antosik. Quelle: Pressemitteilung JovoSoft, 24.08.2010. Bild: JovoSoft.]

WordPress theme: Kippis 1.15