Firmeneigenes Glossar zum russischen Kontenplan online

Eine Übersetzung sollte mit dem Original inhaltlich übereinstimmen. Um dieses zu erreichen, muss sich der Übersetzer in dem Gebiet auskennen und die entsprechenden Fachtermini sowohl in der Ausgangs- als auch in der Zielsprache beherrschen. Dabei muss er auch den Zweck der Übersetzung und den Empfänger im Hinterkopf behalten.

Auf Grundlage von Übersetzungen aus dem Bereich Steuern und Finanzen für deutsche und europäische Firmen mit Standorten und Fertigungsstätten in Russland und anderen GUS-Ländern hat das Übersetzungsbüro Tomarenko Fachübersetzungen + DTP aus Hamburg einige Glossare zu diesem Bereich erstellt. Darunter fällt u.a. ein zweisprachiger Musterkontenplan, aber auch Listen und Tabellen von Begriffen und Abkürzungen wurden im Laufe der Übersetzungs- und Dolmetscheraufträge als Ergebnis aufwändiger Recherchen ausgearbeitet. Als Referenzmaterial gehörten Internetseiten, Fachwörterbücher, russische Literatur über Steuerrecht, Buchführung und Controlling sowie russische Rechnungslegungsstandards und deren Interpretation in der deutschen Fachliteratur. Eine wichtige Quelle für russisch-englische Übersetzungen war das Buch von Galina G. Preobragenskaya und Robert W. McGee Accounting and Financial System Reform in Eastern Europe and Asia.

Einen Auszug aus dem zweisprachigen Musterkontenplan sowie aus dem russisch-deutschen Glossar mit Begriffen und Abkürzungen aus dem Bereich Finanzbuchhaltung) finden Sie hier bzw. hier. Die Glossare stellen ein Beispiel für firmeneigene Terminologie-Datenbanken und zweisprachige Referenzquellen sowie eine gute Basis für Translation Memories dar.

Das Übersetzungsbüro plant demnächst weitere Glossare zu veröffentlichen. Sie sollen Übersetzern und Dolmetschern mit den Arbeitssprachen Russisch, Deutsch, Englisch sowie technischen Redakteuren als Hilfe dienen.

[Text: Jessica Antosik. Quelle: Tomarenko Fachübersetzungen + DTP; pressbot.net, 21.12.2010.]

WordPress theme: Kippis 1.15