Übersetzungsfehler: Südamerikanische Medien halten deutschen Nationaltorwart für schwul

FußballDer Bild-Zeitung ist aufgefallen, dass südamerikanische Medien den Torwart der deutschen Fußball-Nationalmannschaft, Manuel Neuer (25), für homosexuell halten.

Ursache sind offenbar missverständliche Übersetzungen eines Interviews, das dieser der deutschen Illustrierten Bunte gab. Darin wurde Neuer unter anderem zum Thema „Homosexualität im Fußball“ befragt. Er erklärte: „„Ja, wer schwul ist, sollte sich outen. Da fällt doch eine Last ab. Auch die Fans werden sich schnell daran gewöhnen. Wichtig ist die Leistung.““

Daraufhin titelte ein peruanisches Internet-Portal: „„Auch der Fußball hat seinen Ricky Martin““. Weiter wurde berichtet, dass der Nationalkeeper trotz seines „Outings“ keine „Repressalien“ befürchte. Der argentinische Fernsehsender „Todo Noticias“ meldete: „„Der Torwart hat es eingestanden und fühlt sich erleichtert.““ Und „ABC Color“ wusste zu berichten: „„Der Gay-Torwart bittet seine Kollegen, sich zu outen.““

In Wirklichkeit ist das bei Schalke 04 spielende Ausnahmetalent selbstverständlich – wie alle Fußballer – heterosexuell veranlagt und lebt schon seit Jahren mit Jugendfreundin Kathrin (20) zusammen.

[Text: Richard Schneider. Quelle: Bild, 2011-02-15. Bild: photocase.de.]

WordPress theme: Kippis 1.15