Univ.-Prof. Dr. Andreas Gipper neuer Dekan des FTSK Germersheim

Neuer Dekan des Fachbereichs Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft (FTSK Germersheim) der Johannes Gutenberg-Universität Mainz ist seit dem 2. Mai 2011 Universitätsprofessor Dr. Andreas Gipper. Damit nimmt er den Platz von Prof. Dr. Michael Schreiber ein, der ab dem Jahr 2008 Dekan des FTSK Germersheim war.

Kurz zum beruflichen Werdegang von Univ.-Prof. Dr. Andreas Gipper:

  • 1980-1991: Studium der Romanistik, der Germanistik und der Philosophie an den Universitäten Bonn, Toulouse, Frankfurt, Hannover. 1991, Promotion in Hannover. Titel der Dissertation: Der Intellektuelle. Konzeption und Selbstverständnis schriftstellerischer Intelligenz in Frankreich und Italien 1918-1930. Stuttgart: Metzler-Poeschel 1992.
  • 1991-1992: Lehraufträge an den Universitäten Hannover und Koblenz
  • 1992-1994: DAAD-Lektor für Deutsche Sprache und Literatur an der Université des Sciences Humaines Strasbourg
  • 1994: Hochschulassistentur für romanische Literaturwissenschaft an der Ruhr-Universität-Bochum
  • 2000: Habilitation in Bochum. Titel der Arbeit: Wunderbare Wissenschaft. Die Literatur der Wissenschaftsvulgarisierung in Frankreich von Cyrano de Bergerac bis zur Encyclopédie. München: Fink 2002.
  • 2003: Berufung an die Universität Mainz auf eine Professur für Französische und Italienische Kulturwissenschaft

[Text: Jessica Antosik. Quelle: fb06.uni-mainz.de. Bild: fb06.uni-mainz.de.]

WordPress theme: Kippis 1.15