Wiener Fachkongress „Lost in Translation“: Über Aufgaben und Probleme von Übersetzern

Übersetzer sind mehr als nur Sprachmittler. Sie schieben nicht nur Wörter von einer Sprache in eine andere, sondern erklären einem bestimmten Publikum auch die Zusammenhänge und Hintergründe. Die Schwierigkeit für den Übersetzer besteht nun darin, dass er wissen muss, was er von seinem Publikum erwarten kann, um zu entscheiden, ob … Weiter lesen

60 Jahre Micky-Maus-Übersetzungen: Wie Erika Fuchs eine eigene Sprache für die Mäusewelt schuf

Eigentlich ist es noch gar nicht allzu lange her, da wurde das Micky-Maus-Heft von Oberlehrern und Dichterfürsten gerne als Beweis für das „Verkommen“ der deutschen Sprache ins Feld geführt. Oft von denselben Leuten, die nur wenige Jahre später „Mickys deutsche Stimme“, die Übersetzerlegende Dr. Erika Fuchs (Bild), für ihre stets … Weiter lesen

ATICOM-Vorsitzender Reiner Heard als deutscher Vertreter in Rat der FIT gewählt

Reiner Heard (Bild), Vorsitzender des Fachverbandes der Berufsübersetzer und Berufsdolmetscher ATICOM e. V., wurde anlässlich des Weltkongresses 2011 der internationalen Dachorganisation der Übersetzer FIT (Fédération Internationale des Traducteurs) in San Francisco in den 17-köpfigen Rat der FIT gewählt und gehört damit als einziger deutscher Vertreter zum obersten Führungsgremium des Weltverbandes. … Weiter lesen

Autoren mit Migrationshintergrund schreiben selten mehrsprachig

Durch offene Grenzen, Urlaubs-, Arbeits- oder Studienaufenthalte im Ausland sowie die Anwesenheit von Migranten und Flüchtlingen nimmt die Zahl binationaler Partnerschaften zu. Entsprechend steigt auch die Zahl der Kinder in Deutschland immer weiter, die zwei- oder mehrsprachig aufwachsen. Mehrsprachigkeit gehört für viele Familien zum Alltag und ist keine Seltenheit mehr. … Weiter lesen

technische kommunikation 5/2011 mit Schwerpunkt Übersetzungsmanagement

„Übersetzungsmanagement“ ist das Schwerpunktthema in Heft 5/2011 der technischen kommunikation. Die Fachzeitschrift für technische Kommunikation und Informationsmanagement wird von der Gesellschaft für technische Kommunikation (tekom) herausgegeben. Die Themen im Einzelnen: Übersetzungsmanagement Olivia Sas: Mehr als 1.000 Worte – Den Übersetzungsprozess richtig unterstützen François Massion: Ist die Zeit reif für die … Weiter lesen

Nachruf: Dietrich Ebener, der unberühmte Übersetzer

Der deutsche Altphilologe, Autor und Übersetzer Prof. Dr. phil. habil. Dietrich Ebener ist am 13. Juli 2011 im Alter von 91 Jahren verstorben. Ebener ist bekannt für seine Versübertragungen aus dem Lateinischen und Griechischen. Viele seiner Übersetzungen sind im Akademie Verlag Berlin erschienen, darunter eine zweisprachige Euripides-Ausgabe in sechs Bänden … Weiter lesen

Dingsbums aus Dingskirchen: Am Anfang war das Ding, nicht das Wort

Manche Dinge haben keinen Namen. Oder nur wenige kennen ihn. Oder aber ein bestimmtes Wort fällt der sprechenden Person gerade nicht ein. Dann sagt man „Dings“, „Dingens“, „Dingsbums“ oder „Dingsda“. In der gesprochenen Sprache werden die Begriffe, laut Duden, „als Ersatz für ein beliebiges Substantiv, oft einen Namen verwendet“. Wenn … Weiter lesen

„Wie der Herrgott in Frankreich“ – Als Übersetzerin im Auswärtigen Amt 1941-45

Das Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland in Bonn bietet im Rahmen des Projekts „Kollektives Gedächtnis“ jedermann die Möglichkeit, persönliche Erinnerungen zu veröffentlichen, die in einem Zusammenhang mit der deutschen Geschichte des 20. Jahrhunderts stehen. Die Sammlung enthält auch einen Beitrag von Dorothea Günther, Jahrgang 1914, die von 1941 bis … Weiter lesen

WordPress theme: Kippis 1.15