Die Berlinale – ohne Dolmetscher nicht durchführbar

Berlinale-PlakatHeute beginnen die 62. Internationalen Filmfestspiele Berlin, besser bekannt als „Berlinale“. Auf der Website des Festivals heißt es:

Berlin: ein weltoffener und aufregender Kulturschauplatz von ungebrochener Anziehungskraft. Künstler aus aller Welt kommen hierher. Eine differenzierte Kinolandschaft und ein filmbegeistertes Publikum zeichnen die Stadt aus. Mittendrin die Berlinale als großes Kulturereignis und eines der wichtigsten Events der internationalen Filmindustrie. Fast 300.000 verkaufte Eintrittskarten, mehr als 19.000 Fachbesucher aus 115 Ländern, darunter etwa 4.000 Journalisten: Kunst, Glamour, Party und Geschäft sind bei der Berlinale untrennbar miteinander verbunden. Das öffentliche Programm der Internationalen Filmfestspiele Berlin zeigt jedes Jahr ca. 400 Filme, überwiegend Welt- oder Europapremieren.

Die Internationalen Filmfestspiele Berlin setzen Impulse im globalen Filmgeschehen: Filmreihen, Workshops, Panels, gemeinsame Projekte mit anderen gesellschaftlichen und kulturellen Akteuren – die Formen der Zusammenarbeit und die Möglichkeiten kreativer Interaktion sind vielfältig. Wichtigster Treffpunkt ist der European Film Market (EFM). Rund 400 Firmen und 7000 Fachbesucher aus 90 Ländern knüpfen und pflegen hier ihre Kontakte, positionieren sich in der Branche oder handeln mit Filmrechten. Die enge Verknüpfung von Festival und Markt ist eine Besonderheit der Berlinale und sorgt immer wieder für besondere Synergien.

Diese internationale Großveranstaltung wäre ohne die Hilfe von Dolmetschern und Übersetzern nicht durchführbar. Einen guten Einblick in deren Arbeit inmitten des Festivaltrubels vermittelt bereits seit vielen Jahren das Blog von Caroline Elias, das sie selbst als „Arbeitstagebuch einer Französischdolmetscherin und -übersetzerin“ bezeichnet. Fast täglich veröffentlicht sie dort ihre Erfahrungen und Beobachtungen.

http://dolmetscher-berlin.blogspot.com/search/label/Berlinale

2010 hat die Fernsehzeitschrift TV Today in einem längeren Artikel die Arbeit der Konferenzdolmetscher Angela Drösser und Sungur Bentürk porträtiert. Die beiden verdolmetschen seit einigen Jahren für das ZDF die Eröffnungsveranstaltung der Berlinale, die direkt auf 3sat übertragen wird:

TV Today: Die Dolmetscher – hinter den Kulissen der Berlinale

[Text: Richard Schneider. Quelle: Berlinale; Blog „Dolmetscher Berlin“; TV Today, 2010-02-11. Bild: Berlinale.]

WordPress theme: Kippis 1.15