Kandahar: Afghanischer Dolmetscher bei Anschlag getötet

Am 24. März 2012 ist im Distrikt Arghandab in der Provinz Kandahar ein Bombenanschlag auf eine gemeinsame Patrouille afghanischer Sicherheitskräfte und der Nato verübt worden. Bei der Explosion des selbstgebastelten Sprengsatzes kamen am Samstagabend zehn Menschen ums Leben, darunter ein afghanischer und ausländischer Soldat, drei Polizisten sowie vier Angehörige einer regierungsnahen Miliz. Auch ein afghanischer Dolmetscher sei bei dem Angriff in der Unruheprovinz Kandahar getötet worden, teilte ein Sprecher der örtlichen Behörden mit.

Die radikal-islamischen Taliban bekannten sich zu dem Terroranschlag. Der Süden Afghanistans gilt als Hochburg der Taliban.

[Text: Jessica Antosik. Quelle: zeit.de, 25.03.2012; bild.de, 25.03.2012. Bild: Archiv.]

WordPress theme: Kippis 1.15