Georgia Mais neue Chefin des ADÜ Nord

ADÜ NordAuf der ordentlichen Mitgliederjahresversammlung des Berufsverbands ADÜ Nord (Assoziierte Dolmetscher und Übersetzer in Norddeutschland e. V.) am 20. April 2013 wurde Georgia Mais zur neuen 1. Vorsitzenden gewählt und Schatzmeister Michael Friebel für eine weitere Amtszeit wiedergewählt.

Turnusmäßig standen die Positionen der 1. Vorsitzenden und des Schatzmeisters zur Wahl. Für das Amt der 1. Vorsitzenden gab es zwei Kandidaturen: Georgia Mais und Catherine Stumpp. Gewählt wurde Georgia Mais mit 60 Stimmen zu 6 Stimmen (7 ungültige Stimmen).

Mais ist Diplom-Ingenieurin (RWTH Aachen) und Diplom-Übersetzerin (Germersheim). Sie gehört seit Gründung des ADÜ Nord zu den engagiertesten Mitgliedern des Verbands und hatte zuvor bereits in verschiedenen anderen Funktionen Verantwortung übernommen.

Die bisherige 1. Vorsitzende Natascha Dalügge-Momme hatte sich aufgrund ihrer langen Zeit im Vorstand frühzeitig entschieden, nicht noch einmal anzutreten.

Der einzige Kandidat für das Amt des Schatzmeisters war der bisherige Amtsinhaber Michael Friebel, der mit 69 Ja-Stimmen bei einer Gegenstimme und 3 ungültigen Stimmen in seinem Amt bestätigt wurde.

Nach Verabschiedung der scheidenden 1. Vorsitzenden Natascha Dalügge-Momme wurde Terence Oliver als neuer Kassenprüfer gewählt, weil Wendy Sprock ihr Amt aufgab. Dörte Johnson bleibt als zweite Kassenprüferin weiterhin im Amt.

Die Mitgliederjahresversammlung (MJV) des ADÜ Nord fand im Empire Riverside Hotel in Hamburg statt. Von den 359 ADÜ-Nord-Mitgliedern waren 41 anwesend und vertraten weitere 32 Mitglieder per Vollmacht, so dass sich eine Stimmenpräsenz von 73 (etwa 20 Prozent der Mitglieder) ergab.

www.adue-nord.de

[Text: ADÜ Nord. Quelle: Pressemitteilung ADÜ Nord, 2013-04-20. Bild: ADÜ Nord.]

WordPress theme: Kippis 1.15