BDÜ-Seminar „Übersetzen unter Druck“ in Berlin

BDÜDr. Gregor Wittke vermittelt im Seminar „Übersetzen unter Druck“ wirksame Strategien, mit denen Übersetzer in schwierigen Situationen Ruhe bewahren und unter erschwerten Bedingungen gute Arbeit leisten können. Der Diplom-Psychologe arbeitet unter anderem im Gesundheitsdienst des Auswärtigen Amtes und ist auf Stressbewältigung am Arbeitsplatz spezialisiert.

Übersetzer spüren hautnah die Folgen der Globalisierung, denn der Umfang der Übersetzungen nimmt zu und der Zeitdruck steigt. Immer mehr und immer schneller ist zu übersetzen. Oft müssen Übersetzungen von Büchern, Bedienungsanleitungen oder Webseiten in mehreren Sprachen gleichzeitig fertiggestellt sein. All dies kann im Übersetzeralltag zu Stresssituationen führen, insbesondere da mehr als die Hälfte aller Übersetzer in Deutschland selbstständig tätig ist und alleine arbeitet.

Das Seminar findet am Freitag, 17.05.2013, von 18 bis 21 Uhr und am Samstag, 18.05.2013, von 10 bis 17 Uhr im Hotel Art Nouveau in der Leibnizstraße 59 in 10629 Berlin (City West) statt. Die Seminargebühr beträgt 205 Euro.

Die 13 Mitgliedsverbände des BDÜ organisieren pro Jahr rund 200 Fortbildungsveranstaltungen, die auf die besonderen Anforderungen der Übersetzungsbranche abgestimmt sind.

Freiberufler werden mit Seminaren zu Themen wie Marketing, Akquise oder Honorarverhandlungen unterstützt. Für erfahrene Übersetzer bietet der Verband Fortbildungen zu speziellen Fachthemen an: so zum Beispiel „Fahrzeugtechnik“ in München, „Medizinische Fachsprache und Terminologie“ in Leipzig oder „Übersetzen von Arztberichten aus dem spanischen Raum“ in Köln.

Die Seminarteilnahme steht auch allen Interessierten offen, die kein Verbandsmitglied sind.

www.bdue.de

[Text: BDÜ. Quelle: Pressemitteilung BDÜ, 2013-04-24. Bild: BDÜ.]

WordPress theme: Kippis 1.15