„Ein Prozess – vier Sprachen“: AIIC-Veranstaltungsreihe zum Durchbruch des Simultandolmetschens

Ein Prozess - vier SprachenDie Nürnberger Prozesse gelten als welthistorisches Ereignis, das den Grundstein gelegt hat für die Internationale Strafgerichtsbarkeit heute. Doch sie bedeuteten auch den Durchbruch für ein anderes Phänomen, welches seither die internationalen
wirtschaftlichen und politischen Beziehungen entscheidend mitgestaltet: die Technik des Simultandolmetschens.

Während die juristischen Aspekte der Prozesse vielfältig erforscht und analysiert wurden, blieb der Beitrag der Dolmetscher, deren Leistung die viersprachige Prozessführung 1945 überhaupt erst möglich gemacht hatte, stets im Hintergrund. Heute sind Dolmetscher nicht nur in Konferenz- oder Gerichtssälen tätig, sondern überall dort, wo kommuniziert wird. Die Veranstaltungsreihe widmet sich dieser Arbeit aus verschiedenen Perspektiven.

Neben den historischen Entwicklungen ausgehend von den Nürnberger Prozessen werden die unterschiedlichen Formen und Herausforderungen des Dolmetschens heute thematisiert. Dazu zählen neben den Besonderheiten des Gerichtsdolmetschens auch Einsätze in Krisengebieten und an den internationalen Strafgerichtshöfen der Gegenwart.

Die Veranstaltungsreihe wird organisiert vom Memorium Nürnberger Prozesse und der International Association of Conference Interpreters (AIIC), in Kooperation mit dem Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer (BDÜ) und der European Legal Interpreters and Translators Association (EULITA).

Die erste der sechs geplanten Veranstaltungen findet am Sonntag, dem 05.05.2013, um 18.30 Uhr statt:

Die Leistung der Pioniere – Simultandolmetschtechnik besteht Bewährungsprobe

Es war eine mutige Entscheidung, die bisher weitgehend unbekannte Technik des Simultandolmetschens einzusetzen, um die Kommunikation zwischen den Prozessparteien und somit den zügigen Ablauf der Nürnberger Prozessen in vier Sprachen überhaupt erst zu ermöglichen. Wie wurde diese Aufgabe bewältigt? Wer waren diese Pioniere des Dolmetschens und wie erlebten sie den historischen Moment?

Veranstaltung in deutscher und englischer Sprache mit Simultanverdolmetschung. Es besteht die Möglichkeit zur Besichtigung der Dolmetschkabine.

Eine Übersicht über das Gesamtprogramm der Veranstaltungsreihe bietet der als PDF-Datei abrufbare Prospekt „Ein Prozess – vier Sprachen: Der Durchbruch des Simultandolmetschens und die Folgen„.

[Text: AIIC. Quelle: AIIC. Bild: AIIC.]

WordPress theme: Kippis 1.15