Frankfurter Buchmesse: Duden-Installation mit neuen Wörtern auf Freigelände

Duden

„Shitstorm“, „Vollpfosten“, „Liebesschloss“, „Vorständin“: Sprache ist immer im Wandel und neue Wörter sorgen oft für Gesprächsstoff. Auch über die neu aufgenommenen Wörter in der jüngst erschienen 26. Auflage des Rechtschreibdudens wurde in den vergangenen Wochen viel diskutiert.

Auf der Frankfurter Buchmesse konnte man eine Auswahl der neuen Dudenwörter jetzt ganz anschaulich erleben. Auf dem Freigelände der Messe hatte der Duden 20 neue Wörter als leuchtend gelbe Wortinseln aufgebaut, die zum Sitzen und Entspannen in den Messepausen einluden.

Jedes Wort wurde aus 1 x 1 Meter großen Buchstabenblöcken zusammensetzt; wie z.B. E-N-E-R-G-I-E-W-E-N-D-E; W-U-T-B-Ü-R-G-E-R oder S-C-H-U-L-D-E-N-B-R-E-M-S-E.

„Wir laden die Messebesucher ein, auf den neuen Wörtern Platz zu nehmen und ins Gespräch zu kommen. Über Bücher, die Messe und natürlich auch über die deutsche Sprache und deren Wandel“, erläutert Till Hurlin, Marketingleiter Wörter- und Sachbuch beim Dudenverlag, die Aktion. „Insgesamt haben wir 198 Buchstabenblöcke aufgestellt und sind gespannt, was die Buchmessenbesucher aus unserem Angebot machen. Vielleicht bauen sie daraus ja sogar neue Wörter.“

Duden

[Text: Duden. Quelle: Pressemitteilung Duden, 2013-10-09. Bild: Duden.]

WordPress theme: Kippis 1.15