„Übersetzungen – keine Glückssache“: Neu aufgelegter Leitfaden für Auftraggeber von Übersetzungen

Übersetzungen - keine Glückssache

Titelseite der 2014 neu aufgelegten Kundeninformationsbroschüre

ADÜ Nord und BDÜ haben in Zusammenarbeit mit den Übersetzerverbänden Asetrad (Spanien), ATA (USA), ITI (Großbritannien) und SFT (Frankreich) ihren Leitfaden für die Auftraggeber von Übersetzungen im Januar 2014 neu aufgelegt.

Unter dem Titel „Übersetzung – keine Glückssache“ erläutert die 28-seitige Broschüre kurz, knapp und für Laien verständlich die wichtigsten Aspekte, die bei der Beauftragung von Übersetzungen beachtet werden sollten.

Die Überschriften der einzelnen Abschnitte lauten:

  • Was ist der Unterschied zwischen Übersetzen und Dolmetschen?
  • Ist die Übersetzung wirklich erforderlich?
  • Ein Bild sagt mehr als tausend Worte
  • Schreiben Sie international
  • Kosten
  • Stilfragen
  • Legen Sie nicht selbst Hand an
  • Lassen Sie nur Endfassungen übersetzen
  • Maschinelle Übersetzung
  • Zielgruppe und Kontext
  • Lehrer, Akademiker, Studenten: auf eigenes Risiko
  • Faustregel: Übersetzer übersetzen in ihre Muttersprache
  • Welche Sprache sprechen Ihre Leser?
  • … Fragen ist Gold
  • Fachwissen ist Macht
  • Lassen Sie die Druckfahne von Ihrem Übersetzer Korrektur lesen
  • i-Tüpfelchen
  • Zweisprachigkeit
  • Technische Texte sind kein Problem – oder?
  • Die Qual der Wahl
  • Was brauchen Sie?
  • Bringen Sie sich selbst ein
Übersetzungen - keine Glückssache

Die alte Fassung aus dem Jahr 2003

Die Broschüre schließt mit den Worten: „Selbst wenn Sie [als Auftraggeber] nur die Hälfte der Tipps in dieser Broschüre befolgen, hat Ihr nächstes Übersetzungsprojekt gute Chancen, ein Erfolg zu werden.“

Übersetzer sollten Broschüre zur Kundenaufklärung nutzen

Alle Übersetzer können die Broschüre kostenlos von der BDÜ-Website herunterladen und als PDF-Datei ihren Kunden zur Verfügung stellen – vor allem denen, die erstmals Übersetzungen in Auftrag geben oder nur gelegentlich Übersetzungsbedarf haben.

Zu späterer Zeit soll die Broschüre auch in gedruckter Form bestellt werden können.

Der direkte Link zur Broschüre:

http://bdue.de/util/download.php?art=bdue_dl&dokument=3404

Verstehen und verstanden werden

Die seit 2001 angebotene und zuletzt 2011 aktualisierte Broschüre des ADÜ Nord

Überarbeiteter Text in neuem Layout

Bei der jetzt neu herausgegebenen Broschüre handelt sich um eine inhaltlich leicht überarbeitete und gestraffte sowie grafisch neu gestaltete Version einer bereits 2003 erschienenen früheren Fassung gleichen Namens. Damals handelte es sich um ebenfalls 28 Seiten, aber in einem quadratischen Layout (alte Fassung herunterladen).

Der englische Originaltext wurde 2003 und 2011 von der in Frankreich lebenden britischen Übersetzerin Chris Durban erstellt, die deutsche Fassung stammt sowohl 2003 als auch 2014 von Holger Loddeke (www.hololingua.de).

„Verstehen und verstanden werden“ – die Kundeninformationsbroschüre des ADÜ Nord

Der ADÜ Nord bietet seit 2001 unter dem Titel „Verstehen und verstanden werden – Leitfaden zur erfolgreichen Abwicklung von Dolmetschaufträgen und Übersetzungsaufträgen“ auch eine eigene Kundeninformationsbroschüre an. Diese kann in der 24-seitigen Fassung des Jahres 2011 auf der ADÜ-Nord-Website heruntergeladen werden.

[Text: Richard Schneider. Quelle: BDÜ, 2014-01-24. Bild: BDÜ, ADÜ Nord.]

WordPress theme: Kippis 1.15