Linguee: Übersetzungs-Suchmaschine ab sofort mit noch mehr Sprachen – 218 Kombinationen möglich

Dr. Gereon Frahling

Dr. Gereon Frahling

2009 startete das Kölner Unternehmen Linguee die erste große Suchmaschine für Übersetzungen auf Deutsch und Englisch. Seitdem entwickelte sich die Übersetzungssuche rasant weiter: Mehr als 1 Millionen Nutzer suchen täglich auf Linguee nach Übersetzungen von Wörtern und Ausdrücken. Damit gehört Linguee nach der IVW (Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V.) zu den 20 größten deutschen Internetseiten.

Linguee möchte diesen Erfolg auch international wiederholen. So wurden in den letzten Jahren große europäische Sprachen wie Spanisch, Französisch und Portugiesisch hinzugefügt, vor kurzem auch Russisch, Japanisch und Chinesisch (Mandarin).

Heute, am 25.02.2014, folgen 218 weitere Sprachkombinationen, darunter die offiziellen EU-Sprachen. „Die Internationalisierung war das wichtigste Projekt der letzten Jahre”, so Dr. Gereon Frahling, Gründer und Geschäftsführer von Linguee. „Mit 234 Sprachkombinationen können wir Linguee nun auf der ganzen Welt anbieten”.

Deutsche Muttersprachler können seit heute Übersetzungen in Bulgarisch, Dänisch, Englisch, Estnisch, Finnisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Lettisch, Litauisch, Maltesisch, Niederländisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Schwedisch, Slowakisch, Slowenisch, Spanisch, Tschechisch und Ungarisch durchsuchen.

Jetzt verfügbare Sprachen

Jetzt verfügbare Sprachen

Neben den vielen Studenten und Nutzern, die beruflich häufig englischsprachige Texte formulieren müssen, verwenden auch professionelle Übersetzer Linguee, um Anregungen für ihre eigenen Übersetzungen zu erhalten.

Auch für kurze Wortgruppen wie „große Herausforderung” oder „zeitliche Abfolge” finden sie gute Wendungen in der Zielsprache und können sich an den Formulierungen anderer Übersetzer orientieren. Vor Linguee war dies mit traditionellen Online-Wörterbüchern nicht möglich.

Enormer technischer Aufwand

Um solche fortgeschrittenen Anfragen zu beantworten, betreibt Linguee einen enormen technischen Aufwand: Viele Petabytes (Millionen Gigabytes) an Texten wurden automatisch erfasst, nach Übersetzungen durchsucht und bewertet.

Nutzer können mehr als 1 Milliarde Übersetzungen durchsuchen, von Texten der EU, Patenten, übersetzten Unternehmenswebseiten, über Marketingtexte bis hin zum gesamten Sortiment hochspezialisierter Webshops. Ausgedruckt auf DIN-A4-Papier würden die Übersetzungen den kompletten Erdball umspannen.

„Unsere deutschen Nutzer haben häufig gefragt, ob wir Linguee auch in anderen Sprachkombinationen anbieten können. Endlich sind wir soweit, hier auch außergewöhnliche Wünsche erfüllen zu können”, so Gereon Frahling.

Über Linguee

Linguee ist ein Online-Wörterbuch und eine Suchmaschine für Übersetzungen. Im Vergleich zu traditionellen Wörterbüchern kann man mit Linguee in etwa das 1000-fache an zweisprachige übersetzte Texte durchsuchen.

Gegründet wurde die Linguee GmbH nach mehr als einjähriger Entwicklungszeit im Dezember 2008 von Dr. Gereon Frahling und Leonard Fink. Nach einer zwölfmonatigen Beta-Phase startete Linguee im Mai 2010 in der finalen Version, im August 2010 folgten internationale Sprachpaare wie Englisch-Französisch, Englisch-Portugiesisch und Englisch-Spanisch.

Linguee-LogoHeute ist Linguee kontinuierlich unter den Top-100-Webseiten in Deutschland und weltweit eines der meistgenutzten Online-Wörterbücher mit zahlreichen internationalen Sprachversionen, die ständig erweitert werden.

Zum Kreis der Investoren gehören Alando-Mitgründer Jörg Rheinboldt und die Schweizer BrainsToVentures AG.

www.linguee.de

[Text: Claudia Schoppmann. Quelle: Pressemitteilung Linguee, 2014-02-25. Bild: Linguee.]

WordPress theme: Kippis 1.15