Saarbrücken: Ehemalige berichten über ihre Praxiserfahrung als Übersetzer und Dolmetscher

Universität des Saarlandes

Luftaufnahme der Universität des Saarlandes im Saarbrücker Stadtwald

Wie sieht der Berufsalltag von Übersetzern und Dolmetschern aus? Welche Tätigkeitsfelder gibt es? Wie ist es, im Ausland zu arbeiten und wie, selbstständig zu sein? Fragen wie diese können Studenten der Angewandten Sprachwissenschaft sowie Übersetzen und Dolmetschen an berufserfahrene Ehemalige stellen.

Die Fachrichtung und ihr Freundesverein Amicale veranstalten zum 13. Mal die Info-Veranstaltung Praxis & Studium. Ob in Unternehmen, Forschungsinstituten, Ministerien, als Selbstständige oder Projektmanager: Übersetzer und Dolmetscher, die an der Universität des Saarlandes studiert haben, sind in vielen Bereichen deutschland-, europa- und weltweit tätig.

Rund 30 der Ehemaligen kommen am 27. und 28. Juni 2014 zurück an die Uni. Sie arbeiten heute bei der Deutschen Bahn AG, bei Globe TV, SAP, an Fraunhofer-Instituten, beim Bundessprachenamt oder als Freiberufler.

Von ihrer Erfahrung sollen die Studenten von heute profitieren: In Vorträgen und Diskussionsrunden stellen sie ihren Einstieg in den Beruf, ihren Werdegang, ihre klassischen und ungewöhnlichen Tätigkeitsbereiche vor. Auch Kontakte sollen hier geknüpft werden. Freiberufler können angehende Kollegen kennen lernen, Studenten können Praktikumsplätze finden.

Praxis & Studium alle zwei Jahre

Die Veranstaltung Praxis & Studium findet alle zwei Jahre statt. Amicale e.V., der Alumni-Verein der Fachrichtung 4.6 – Angewandte Sprachwissenschaft sowie Übersetzen und Dolmetschen unterhält und pflegt bereits seit den 1980er Jahren ein lebendiges Netzwerk aus Ehemaligen in aller Welt. Ein Newsletter versorgt die Alumni regelmäßig mit Neuigkeiten aus der Fachrichtung und der Universität.

Ort und Datum

Info-Veranstaltung Praxis & Studium
27. und 28. Juni 2014, 11 Uhr
Uni-Campus Saarbrücken, Gebäude A2 2, 1./2. OG

Geschichte und Zielsetzung der Amicale 4.6

Universität des SaarlandesSeit Januar 1988 gibt es die Amicale 4.6, den „Verein der Freunde der Fachrichtung Angewandte Sprachwissenschaft sowie Übersetzen und Dolmetschen an der Universität des Saarlandes“.

Hauptzielsetzung des Vereins ist es, die Kontakte und den Informationsaustausch zwischen den in der Praxis tätigen Übersetzerinnen und Dolmetscherinnen und den Studierenden sowie Lehrkräften der Fachrichtung zu fördern, um Praxis und Lehre intensiver zu verzahnen und den späteren AbsolventInnen auf diese Weise einen besseren Einstieg in den Beruf zu ermöglichen. Diesem Ziel dient u. a. die von der Amicale und der Fachrichtung 4.6 ca. alle zwei Jahre organisierte mehrtägige Veranstaltung „Praxis und Studium“.

Auch die ehemaligen Studierenden der Fachrichtung erhalten durch den Verein die Möglichkeit, Kontakte untereinander herzustellen und zu pflegen, um beispielsweise die neuesten Entwicklungen in Forschung, Lehre und Berufspraxis auszutauschen.

Weitere Ziele des Vereins sind die Unterstützung von Forschung und Lehre auf dem Gebiet der Sprach- und Übersetzungswissenschaft, die Einrichtung und Pflege von Kontakten zu in- und ausländischen Hochschulen sowie anderen Einrichtungen, die Pflege des Berufsbildes und die Vertretung der Interessen von ÜbersetzerInnen und DolmetscherInnen innerhalb und außerhalb der Universität.
Newsletter

Der Verein gibt in unregelmäßigen Abständen einen Newsletter heraus; die jeweils aktuelle Ausgabe schickt der Verein allen Interessierten gern zu.

www.amicale46.de

[Text: Universität des Saarlandes. Quelle: Pressemitteilung Universität des Saarlandes,18.06.2014. Bilder: Universität des Saarlandes; Amicale 4.6 e. V..]

 

 

WordPress theme: Kippis 1.15