Sprachtransfer im digitalen Zeitalter: 220 Experten aus 37 Ländern diskutieren über Sprache in den Medien

Die Medien und die Übersetzungsbranche wandeln sich rasant. Weltweit entstehen immer mehr Inhalte, wie Filme, TV-Serien und Videospiele, und moderne Kommunikationstechnologien beschleunigen ihre Erstellung und Verbreitung.

Auf der zehnten Sprachen & Medien (Languages & The Media), der führenden internationalen Fachkonferenz zur Sprachmittlung in audiovisuellen Medien, diskutieren mehr als 220 Medienexperten (u. a. Anbieter, Vertreter von Rundfunkanstalten, Produzenten) und Übersetzer aus 37 Ländern über den Umgang mit den wachsenden Möglichkeiten und neuen Trends in diesem Sektor.

Denn da die Inhalte ständig zunehmen, wächst auch der Bedarf an Übersetzungen, bspw. als Synchronisation, Untertitelung, Voice-over und Beschreibungen für Menschen mit Hör- bzw. Seheinschränkungen. Unter dem Titel „Smart Technologies – Smart Translations“ (Intelligente Technologien – Intelligente Übersetzungen) geht die Konferenz der Frage nach, ob und wie technische Hilfsmittel dazu beitragen können, mit diesem Wandel Schritt zu halten.

Die Veränderungen sind weitreichend und betreffen zahlreiche Branchen. Während Nichtregierungsorganisationen und internationale Einrichtungen sich immer mehr auf die Anforderungen einer vielsprachigen Welt einstellen müssen, sehen globale Medienkonzerne sich den Herausforderungen von Erweiterung aber auch Lokalisierung der Inhalte gegenüber. Die Konferenz bietet alle zwei Jahre Entscheidungsträgern die Möglichkeit, sich mit Sprach- und Medienexperten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung auszutauschen und aktuelle Fragen zu diskutieren.

Verschiedene Sessions, Vorträge, Workshops und Diskussionen thematisieren u. a. die Auswirkungen von Video-on-Demand und Fan-Übersetzungen, den Sprachtransfer für Film, Fernsehen, Computerspiele und digitale Inhalte, HbbTV, Crowdsourcing und den Zugang zu Medien für Menschen mit Hör- und Seheinschränkungen. Begleitend zur Konferenz präsentieren sich in einer Ausstellung führende Anbieter von Sprachprodukten und -dienstleistungen.

Die zehnte „Sprachen und Medien“ vernetzt Wissenschaftler, Sprachexperten, Übersetzer und Dolmetscher, Software-Entwickler und all jene, die audiovisuelle Produkte im Unterhaltungs-, Informations- oder Bildungssektor erstellen, anbieten, vermarkten oder vertreiben.

LANGUAGES & THE MEDIA – Sprachen & Medien
10. Internationale Fachkonferenz zu Sprachvermittlung in audiovisuellen Medien
05.-07.11.2014, Hotel Radisson Blu, Berlin
Veranstalter: ICWE GmbH

www.languages-media.com

[Text: ICWE GmbH. Quelle: Mitteilung ICWE GmbH, 2014-11-06.]

WordPress theme: Kippis 1.15