15 Meter lange Leuchtreklame, komplett lackierte Straßenbahn – So werben Kern und Lingua-World

Weniger als die Hälfte aller Einzelübersetzer besitzt eine Website. Und schätzungsweise weniger als 5 Prozent weisen mit einem Schild an der Haus- oder Wohnungstür darauf hin, dass dahinter ein Übersetzer werkelt. Noch weniger machen Werbung auf dem eigenen Auto.

Dadurch sind Einzelübersetzer für die Öffentlichkeit nicht sichtbar. An diesem oft beklagten Umstand ist die Berufsgruppe jedoch selbst schuld.

Ganz andere Wege gehen die großen Übersetzungsbüros, denen die Eigenwerbung gar nicht auffällig genug sein kann.

Die Kern AG hat im Herbst 2014 an der Frankfurter Hauptwache, einem der belebtesten Plätze der Finanzmetropole, eine auffällige Leuchtreklame mit dem Schriftzug „KERN Sprachendienste“ installiert und das obige Video der Aktion veröffentlicht.

Ein anderer großer Sprachdienstleister, Lingua-World in Köln, hat vor Jahren einmal einen kompletten Doppelwagen der Kölner Straßenbahn mit Werbung beklebt.

Lingua-World-Straßenbahn

Die Lingua-World-Straßenbahn in Köln.

[Text: Richard Schneider. Quelle: Kern, Lingua-World.]

WordPress theme: Kippis 1.15