„Überleben als Übersetzer“ – Miriam Neidhardt präsentiert Handbuch für Freiberufler in dritter Auflage

Überleben als ÜbersetzerDie Oldenburger Übersetzerin Miriam Neidhardt hat soeben die dritte, vollständig überarbeitete und aktualisierte Auflage ihres Erfolgsratgebers „Überleben als Übersetzer – Das Handbuch für freiberufliche Übersetzerinnen“ vorgestellt, der 2012 erstmals erschien.

Diesmal hat sie sich tatkräftige Unterstützung von versierten Kolleginnen geholt, die ihr Fachwissen in eigenen Kapiteln weitergeben.

Die Gastbeiträge stammen von Jeannette Bauroth (Zusammenarbeit mit Indie-Autoren), Kerstin Fricke (Spiele- und Romanübersetzungen), Ulrike Heiß (Akquise auf Messen), Iva Wolter („kleine“ Sprachen), Ilona Riesen (Quereinsteiger) und Susanne Schmidt-Wussow (Sachbuchübersetzungen und Weiterbildung).

Auf 328 Seiten finden sich geballte Informationen zur Positionierung auf dem Übersetzungsmarkt, Online- und Offline-Marketing, Angebots- und Rechnungsstellung, Reklamations- und Forderungsmanagement, Schutz vor Betrügern und vieles mehr.

Das gedruckte Taschenbuch kostet 19,90 Euro, die elektronischen Versionen (Kindle, ePub und PDF) 8,99 Euro.

Interessenten werden gebeten, die Bestellung über das Menü „Shop“ im Blog der Autorin aufzugeben, damit die Marge nicht vom Buchhandel aufgefressen wird. Die Adresse lautet:

www.überleben-als-übersetzer.de

[Text: Richard Schneider mit Material von Miriam Neidhardt. Bild: Miriam Neidhardt.]

WordPress theme: Kippis 1.15