Vorbildliches Engagement: QSD-Mitglieder vergeben rund 100 Praktikumsstellen pro Jahr

QSD-SiegelWer ein Praktikum als Übersetzer im Jahr 2017 plant, sollte sich bald bewerben. Eine Liste mit Übersetzungsunternehmen, die Praktika und Traineestellen anbieten, gibt es jetzt im Internet: Der Berufsverband Qualitätssprachendienste Deutschlands e.V. (QSD) stellt auf seiner Website eine Übersicht von Sprachdienstleistern bereit, die regelmäßig Praktikanten und Trainees suchen.

Unter dem Menüpunkt „Karriere“ sind die entsprechenden Mitgliedsunternehmen des Verbandes mit Adresse und Ansprechpartner aufgeführt. Der QSD ist ein Zusammenschluss mittelständischer deutscher Unternehmen der Sprachdienstleistungsbranche. Er vertritt seit 1998 deren Interessen und setzt sich für die Nachwuchsförderung ein.

Heike Leinhäuser

Heike Leinhäuser ist Vorsitzende des QSD

Für viele Studierende im Bereich Übersetzung sind Praktika eine Pflicht. Doch nicht für alle. Dabei ist die Praxiserfahrung von großem Vorteil, wenn es um den Berufseinstieg geht. „Der Markt sucht erfahrene Player, doch wo soll die Erfahrung herkommen?“, so Heike Leinhäuser, Präsidentin des QSD und selbst Inhaberin eines Übersetzungsunternehmens. Deshalb rät sie Studierenden, ein Praktikum während der Ausbildung einzuplanen oder eine Traineestelle nach dem Studium in Erwägung zu ziehen. Beides dauert meist sechs Monate. Leinhäuser: „Die Erfahrung zeigt, dass dies ein vernünftiger Rahmen ist. In dieser Zeit durchlaufen die Praktikanten und Trainees alle wichtigen Stationen in der Prozesskette einer Übersetzung.“

Traineestellen und Praktika grundsätzlich nur mit Vergütung

Bei den Verbandsmitgliedern gibt es eine solide Praxis und jahrelange Erfahrung im Bereich der Weiterbildung. Traineestellen werden von den Mitgliedsunternehmen des QSD nach dem gesetzlichen Mindestlohn vergütet. Auch die Praktika bei QSD-Mitgliedern sind vergütet, die Gestaltung liegt in der Hand des jeweiligen Unternehmens.

Etwa 100 Praktika und Traineestellen vergeben die Mitglieder des QSD jedes Jahr. Nicht ganz ohne Eigennutz: Insider wissen, dass dies eine ausgezeichnete Quelle für das Recruiting ist.

Über den QSD

Der QSD (Qualitätssprachendienste Deutschlands e.V.) vertritt als Verband die Interessen der deutschen mittelständischen Unternehmen der Sprachdienstleistungsbranche. Ein Ziel des Verbandes ist es, im unübersichtlichen Sprachdienstleistungsmarkt über die Bedeutung von Qualität aufzuklären und Orientierung zu geben.

Alle QSD-Mitgliedsunternehmen verfügen über geprüfte Qualitätssicherungssysteme und mussten dies vor Aufnahme in den Verband nachweisen. Der QSD wurde im Jahr 1998 im Bremen gegründet und ist dort ansässig. Er hat derzeit 26 Mitgliedsunternehmen deutschlandweit und ein Büro in Unterhaching bei München.

Weiterführende Links

[Text: Birgit Golms. Quelle: Pressemitteilung QSD, 2016-11-22. Bild: QSD.]

WordPress theme: Kippis 1.15