Pep Guardiola vor der Presse kopfschüttelnd zum Dolmetscher: „Sie übersetzen nicht gut.“

Pressekonferenz Pep Guardiola

Der Dolmetscher erntet skeptische Blicke, mehrfaches Kopfschütteln und dann auch noch ein „Sie übersetzen nicht gut“ vor versammelter Presse.

Auf der Pressekonferenz nach dem Champions-League-Spiel war Fußballtrainer Pep Guardiola sichtlich genervt und mit dem Dolmetscher unzufrieden. Kopfschüttelnd wandte er sich an den jungen Mann mit den Worten: „Sie übersetzen nicht gut.“

Bereits vorher hatte der Spanier, der halbwegs passabel Englisch, aber nur gebrochen Deutsch spricht, mehrfach die Stirn gerunzelt, während er dem Dolmetscher lauschte.

Zur Verteidigung des Dolmetschers sei gesagt, dass es oft nicht leicht ist, den gerne Deutsch radebrechenden Guardiola zu verstehen. Dessen Sprachfetzen und unvollständige Sätze lassen stets vielfältige Interpretationen zu.

Die Pressekonferenz fand am 23.11.2016 in Mönchengladbach nach dem Champions-League-Spiel gegen Guardiolas Mannschaft Manchester City statt. Das Spiel endete 1:1 unentschieden.

Weiterführender Link

[Text: Richard Schneider. Quelle: Sport1.de. Bild: Screenshot Sport1.]

WordPress theme: Kippis 1.15