ATICOM: Vorsitzender Reiner Heard im Amt bestätigt, Helke Heino und Denisa Ströhmer neu im Vorstand

ATICOM-Vorstand

Der neue ATICOM-Vorstand: Isabel Schwagereit (Normen und Zertifizierung), Reiner Heard (Vorsitzender), Denisa Ströhmer (Soziale Medien und Öffentlichkeitsarbeit) und Helke Heino (Website und Webinare). Nicht im Bild sind die stv. Vorsitzende Dragoslava Gradinčević-Savić, Schatzmeister Shyam Gupta und FORUM-Redaktionsleiterin Hildegard Rademacher.

Am 11. März 2017 hielt der Fachverband der Berufsübersetzer und BerufsdolmetscherATICOM“ in Düsseldorf seine ordentliche Jahresmitgliederversammlung ab. Turnusgemäß stand die Wahl des Vorsitzenden und zwei weiterer Vorstandsmitglieder an.

Vorstands-Dino Reiner Heard erneut zum Vorsitzenden gewählt

Reiner Heard 2002

Reiner Heard 2002 bei seiner ersten Wiederwahl

Der amtierende ATICOM-Vorsitzende Reiner Heard trat erneut an und wurde ohne Gegenkandidaten einstimmig für weitere zwei Jahre gewählt. Heard übt dieses Amt bereits seit dem Jahr 2000 aus.

Darüber hinaus engagiert sich Heard seit Langem im internationalen Dachverband der Übersetzerverbände (FIT) und ist dort seit 2014 erster Vizepräsident.

FORUM-Redakteurin Hildegard Rademacher im Amt bestätigt

Ebenfalls im Amt bestätigt wurde Hildegard Rademacher, die im Vorstand für die Verbandszeitschrift FORUM und die Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist.

Helke Heino betreut Website und Webinare

Neu im Vorstand ist Helke Heino, die für die ATICOM-Website und die Webinare zuständig sein wird.

Heino dürfte vielen in der Branche als langjährige Redakteurin des „Infoblatts“ bekannt sein, das sie beim ADÜ Nord von 2001 bis 2011 prägte. Außerdem war sie bei den Nordlichtern von 2008 bis 2012 als 2. Vorsitzende für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Im Jahr 2014 wechselte Heino den Verband.

Sie löst im ATICOM-Vorstand die langjährige „Seitenmeisterin“ Lisa John ab, die nicht mehr kandidierte. Der Vorstand und die Mitgliederversammlung dankten John für ihr Engagement und verabschiedeten sie mit großem Beifall.

Denisa Ströhmer kümmert sich um Soziale Medien und Öffentlichkeitsarbeit

Als weiteres neues Vorstandsmitglied stellte sich Denisa Ströhmer zur Wahl, die sich um die Aufgabengebiete Soziale Medien und Öffentlichkeitsarbeit kümmern möchte.

Ihr Vorgänger Martin Bindhardt war aus privaten Gründen zurückgetreten. Er will aber als Beauftragter weiterhin die Bereiche Versicherungen und Existenzgründung betreuen. Auch ihm wurde für sein mehr als zehn Jahre währendes Engagement für den Verband herzlich gedankt.

Die drei Vorstandsmitglieder wurden en bloc einstimmig gewählt. Alle drei Kandidatinnen nahmen die Wahl an.

Diskussionsthemen JVEG-Sätze, Scheinselbstständigkeit und Altersvorsorge

Anschließend wurde noch angeregt über die anhaltenden Schwierigkeiten bei der Durchsetzung von JVEG-Sätzen bei Polizei und Gerichten sowie über die neuen Regeln zur Scheinselbstständigkeit und die laufenden politischen Aktivitäten zur Altersvorsorge für Selbstständige diskutiert.

26 Prozent der Mitgliederstimmen auf Versammlung vertreten

Die Jahresmitgliederversammlung in Düsseldorf war mit 21 Mitgliedern erfreulich gut besucht. Außerdem hatten weitere 24 abwesende Mitglieder ihre Stimme per Vollmacht übertragen, sodass sich eine Präsenz von 45 Stimmen (fast 26 Prozent der zurzeit 175 Mitglieder) ergab.

Weiterführender Link

www.aticom.de

[Text: Helke Heino, ergänzt von Richard Schneider. Quelle: Mitteilung ATICOM, 2017-03-12. Bild: ATICOM.]

WordPress theme: Kippis 1.15