14. Wolfenbütteler Gespräch: Literaturübersetzer treffen sich zur Jahrestagung bei Braunschweig

Wolfenbütteler Schloss

Das Wolfenbütteler Schloss.

Vom 23. bis 25. Juni 2017 findet in der Nähe von Braunschweig das 14. Wolfenbütteler Gespräch statt. Die dreitägige Veranstaltung in der 52.000 Einwohner zählenden niedersächsischen Stadt gilt als Jahrestagung der Literaturübersetzer.

VdÜ-LogoAusrichter ist der Literaturübersetzerverband VdÜ mit Unterstützung der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di, der Bundesakademie für kulturelle Bildung Wolfenbüttel, dem Deutschen Übersetzerfonds und der Stadt Wolfenbüttel.

Nachfolgend die diesjährigen Programmpunkte:

Freitag, 23. Juni 2017

  • Begrüßung und Eröffnung der Tagung durch Maria Hummitzsch, 2. Vorsitzende des VdÜ
  • Berufspolitisches von Patricia Klobusiczky, 1. Vorsitzende des VdÜ
  • „Wer kennt uns noch nicht?“ Claudia Steinitz, Vorstandsmitglied der Weltlesebühne, stellt ihre Organisation vor
  • „Leise Töne, laute Töne – vom Text zur Interpretation.“ Vortrag von Raphaela Gromes, Cellistin
  • Gemeinsames Abendessen
  • Lesefest in Schünemanns Mühle
  • Anschließend Geselligkeit in und vor der Mühle

Samstag, 24. Juni 2017

Workshops am Vormittag:

  • Sprachwandel live: Syntaktische Anglizismen und ihr Sex-Appeal mit Christiane Buchner
  • Der zweite Schritt. Berufskundeseminar Literaturübersetzen mit Claudia Steinitz
  • Stillgestanden und Ruhe im Schiff, ihr Kisten! Die Sprachwelt von Soldaten mit Gregor Weber
  • Perfekt oder Imperfekt – das ist die Frage mit Gloria Buschor
  • Scharia, Schia und Dschihad mit Larissa Bender
  • Fußball und Literatur – oder von der „Internationalisierung“ unseres Arbeitsgegenstands mit Hartmut Fähndrich
  • Encore, encore! Französisch-Textwerkstatt mit Augenmerk auf Wiederholungen mit Andreas Jandl
  • Mythen, Monster und Magien. Workshop zum Fantasy-Übersetzen mit Andreas Helweg
  • Saftig, deftig, kernig! Nein, nicht kochen, sondern schimpfen und fluchen mit Regina Rawlinson
  • Der gewaltige Polizeiapparat der Grammatik mit Hans-Christian Oeser

In der Mittagszeit:

  • Lauftreff: Lockerer Erfrischungstrab um die Altstadt mit Svenja Becker; mit allerlei Sehenswürdigkeiten am Wegesrand
  • Lounge: Möglichkeit zum Plausch mit Kolleginnen und Kollegen; ideal zum Kennenlernen anderer „Wolfenbüttelneulinge“
  • Stadtführung bzw. Führung durch die Herzog-August-Bibliothek.

Workshops am Nachmittag:

  • Versfuß mit Pferdefuß mit Brigitte Döbert
  • Nachtschichten mit Käsebrot? Zeit- und Selbstmanagement für Freiberufler mit Heike Wilhelmi
  • Stille, Bewegung, Klang – und was daraus entsteht mit Silke Kleemann
  • Steuern für ÜbersetzerInnen mit Rudolf Hermstein
  • Lügen lernen – Werkstatt Kurzprosa mit Olaf Kutzmutz
  • Die Kraft hinter den Wörtern. Austausch zum Thema und praktische Übung mit Karen Nölle
  • Blackbox Verlag mit Helga Frese-Resch
  • Stilistische Interpretation mit Frank Heibert
  • „Auf die Plätze!” – Syntax im Sachbuch mit Richard Barth
  • Es muss flutschen – aber wie? Eine Annäherung an die Übersetzung von Unterhaltungsliteratur mit Andrea O’Brien

Abends:

  • Feierliche Übergabe des Hieronymus-Rings von Miriam Mandelkow an Gabriele Leupold
  • Abendessen und Party

Sonntag, 25.Juni

  • Ein Autor trifft seine Übersetzerinnen: Thomas Melle, Mathilde Sobottke (Französisch) und Jana Zoubková (Tschechisch) sprechen über den Roman Die Welt im Rücken. Moderation: Svenja Becker
  • Gemeinsames Mittagessen

Weiterführender Link

[Text: Richard Schneider. Quelle: VdÜ. Bild: Pressefoto Stadt Wolfenbüttel; VdÜ.]

WordPress theme: Kippis 1.15