Literaturübersetzerzeitschrift „Übersetzen“ jetzt als PDF-Datei für jedermann verfügbar

Die Fachzeitschrift „Übersetzen“ ist die Mitgliederzeitschrift des Verbandes deutschsprachiger Übersetzer literarischer und wissenschaftlicher Werke (VdÜ). Seit Herbst 2016 sind auf der neu eingerichteten Website zsue.de alle Hefte ab Ausgabe 3/2000 auch kostenlos für jedermann als PDF-Datei herunterladbar.

Eine Ausnahme stellt lediglich die jeweils aktuelle Ausgabe dar, von der bis zum Erscheinen des nächsten Heftes nur einzelne Artikel öffentlich einsehbar sind.

Ein Abonnement der gedruckten Version kostet 20 Euro pro Jahr.

Aus „Der Übersetzer“ wurde „Übersetzen“

Die Zeitschrift für Literaturübersetzer wurde 1965 von den Gründern des Europäischen Übersetzerkollegiums (EÜK) in Straelen ins Leben gerufen, hieß viele Jahrzehnte „Der Übersetzer“ und erschien viermal pro Jahr.

Heute erscheint die 18-seitige Zeitschrift „Übersetzen“ zweimal pro Jahr. Sie berichtet über die Arbeit des VdÜ und seiner Mitglieder. In vielfältigen Beiträgen aus Theorie und Praxis wird über die Berufspraxis der Literaturübersetzer berichtet. Dies reicht von Übersetzerporträts und Fachbuchrezensionen über Gedanken zum sich wandelnden Berufsbild oder verschiedene Übersetzungsansätze bis hin zu einer PC-Rubrik mit nützlichen Links und Tipps.

Weiterführende Links

[Text: Richard Schneider. Quelle: VdÜ. Bild: VdÜ.]

WordPress theme: Kippis 1.15