Neuerscheinung: Andres, Richter und Schippel zum Übersetzen und Dolmetschen im Dritten Reich

Translation und Drittes ReichIm Herbst 2016 ist im Verlag für wissenschaftliche Literatur Frank & Timme ein neuer Sammelband mit Beiträgen zum Übersetzen und Dolmetschen in der Zeit des Nationalsozialismus erschienen.

Die drei Herausgeberinnen lehren und forschen in Germersheim und Wien und haben sich mit der Organisation von wissenschaftlichen Tagungen zu diesem Thema bereits einen Namen gemacht.

Dörte Andres ist Professorin für Dolmetschwissenschaft am Fachbereich Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft (FTSK) der Johannes Gutenberg-Universität Mainz in Germersheim. Julia Richter ist Dissertantin am Zentrum für Translationswissenschaft der Universität Wien und Übersetzerin. Larisa Schippel leitet als Professorin für Transkulturelle Kommunikation das Zentrum für Translationswissenschaft der Universität Wien.

Zum Inhalt des Buches heißt es auf der Website des Verlags:

Die Beschäftigung mit translatorischen Prozessen im Umfeld des „Dritten Reichs“ erweist sich für die Translationsgeschichte im deutschsprachigen, wenn nicht gar für den gesamteuropäischen Raum als bedeutsam. Ausbildung, Praxis, aber auch Reflexion über Translation erfuhren paradoxerweise in jener Zeit eine rasante Entwicklung, deren Auswirkungen bis heute spürbar sind.

 

Die Autorinnen und Autoren zeichnen einige dieser Entwicklungen nach, berichten von Akteuren, erzählen die Geschichten von verfolgten, geflohenen, sich unsichtbar machenden oder unsichtbar gemachten Übersetzerinnen und Übersetzern, beschreiben Überwachungsmaßnahmen und Professionalisierungsbestrebungen sowie die Entstehung einer neuen Riege von Translatorinnen und Translatoren.

 

Die Beiträge dieses Bandes zeigen, welche Rolle Translation im Zusammenhang mit der Aufarbeitung der Verbrechen jener Zeit spielen kann.

Bibliografische Angaben

  • Dörte Andres, Julia Richter, Larisa Schippel (Hg., 2016): Translation und „Drittes Reich“. Menschen, Entscheidungen, Folgen. Berlin: Frank & Timme. 352 Seiten, 49,80 Euro, ISBN 978-3732903023.

Links zum Thema auf uepo.de und uebersetzerportal.de

[Text: Richard Schneider. Quelle: Frank & Timme. Bild: Frank & Timme.]

WordPress theme: Kippis 1.15