FTSK Germersheim: Neues IT-Labor nimmt Probebetrieb auf – insgesamt jetzt 100 Computerarbeitsplätze

Neuer Computerraum Germersheim

Der neue Computerraum verfügt über 24 zusätzliche Arbeitsplätze mit neuester Hard- und Software.

Mit Beginn des Sommersemesters 2017 hat das neue IT-Labor des Fachbereichs Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft (FTSK) der Universität Mainz in Germersheim seinen Probebetrieb aufgenommen.

Der neue, zusätzliche Computerraum wurde im Rahmen der Erneuerung der Computeranlagen für Forschung und Lehre (CAFL) auf Initiative des Arbeitsbereiches Allgemeine und Angewandte Sprachwissenschaft sowie Translationstechnologie (ASTT) von Prof. Dr. Christoph Rösener mit Unterstützung des Präsidenten für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs realisiert.

Prof. Dr. Christoph Rösener

Prof. Dr. Christoph Rösener

Das IT-Labor verfügt über insgesamt 24 Computerarbeitsplätze und einen Dozenten-arbeitsplatz. Zudem ist der Raum mit neuester Projektionstechnik ausgestattet, die nicht nur eine Datenprojektion per Beamer, sondern gleichzeitig auch die Projektion über seitliche Wandbildschirme erlaubt. Dies erleichtert die Lehrsituation – insbesondere für Softwareschulungen – ungemein.

Software-technisch verfügen die Rechner über alle zurzeit am Fachbereich installierten Softwarepakete.

Im Sommersemester 2017 läuft zunächst ein Probebetrieb mit einigen wenigen Lehrveranstaltungen. In dieser Phase finden abschließende Belastungs- und Funktionstests statt. Ab dem Wintersemester 2017/18 kann das IT-Labor dann von allen Dozenten – über die normale Raumvergabe – für Lehrveranstaltungen gebucht werden.

Insgesamt 5 Computerräume mit 100 Arbeitsplätzen

Der FTSK Germersheim verfügt damit nun über insgesamt fünf Computerräume, die 100 Computerarbeitsplätze bieten. Diese sind bzgl. der bereitgestellten Hard- und Software auf dem aktuellen Stand der Technik.

Computerraum Germersheim

Die Dozenten freuen sich ebenso wie die Studenten über das neue IT-Labor für den computergestützten Unterricht.

Darüber hinaus wird das softwaretechnische Angebot im Rahmen der laufenden Erneuerung der Software-Infrastruktur des Fachbereichs sukzessive weiter ausgebaut.

Drei der Computerräume sind ausschließlich für die Nutzung durch Lehrveranstaltungen vorgesehen (Raum 133 und 151 im Altbau bzw. Raum 308 im Neubau). Zwei der Computerräume (Raum 148 und 150 im Altbau) sind öffentlich zugänglich und stehen den Studierenden montags bis freitags in der Zeit von 9:00 bis 18:00 Uhr für die individuelle Nutzung der installierten Software zur Verfügung.

[Text: FTSK Germersheim. Quelle: FTSK Germersheim. Bild: FTSK Germersheim.]

WordPress theme: Kippis 1.15