Pünktlich zur VdÜ-Jahrestagung in Wolfenbüttel: Literaturübersetzer-Website in neuem Gewand

Neue VdÜ-Website

Die neu gestaltete Website des VdÜ ist übersichtlicher und lädt eher zum Stöbern ein.

Der Literaturübersetzerverband VdÜ hat wenige Tage vor Beginn seiner Jahrestagung in Wolfenbüttel die völlig neu gestaltete Website freigeschaltet. In einer kurzen Mitteilung heißt es:

Mit dem 19. Juni geht die von Grund auf neu gestaltete und inhaltlich überarbeitete Website des VdÜ online, wie gewohnt aufzurufen unter literaturuebersetzer.de. Die bisherigen Inhalte wurden gesichtet, sortiert und aufgeräumt. Das Ergebnis ist eine frische, klar strukturierte Netzpräsenz, die Mitgliedern wie Nicht-Mitgliedern eine Menge nützlicher Informationen bietet.

Die Modernisierung war überfällig und darf als gelungen bezeichnet werden. Grafiken und Fotos lassen sich jetzt leichter einbinden, wodurch die Darstellung aufgelockert wird und ansprechender wirkt.

Man findet sich jetzt schneller zurecht und hat eher Lust, im umfangreichen Informationsangebot zu stöbern.

Darüber hinaus wird die Website jetzt auch auf Tablets und Mobiltelefonen automatisch in einem der Bildschirmgröße angepassten Format dargestellt.

Einzelne Untermenüs wie die Mitgliederdatenbank noch im alten Layout

Störend wirkt lediglich, dass einige Unterpunkte wie die Mitgliederdatenbank und die Übersicht über Preise und Stipendien noch im alten Layout angezeigt werden.

Alte VdÜ-Website

Das textlastige alte Layout hatte mehr als 10 Jahre auf dem Buckel und wurde auf Tablets und Mobiltelefonen nicht vernünftig dargestellt.

[Text: Richard Schneider. Quelle: VdÜ. Bild: Richard Schneider.]

 

WordPress theme: Kippis 1.15