Seit wann hat „geil“ nichts mehr mit Sex zu tun? 100 deutsche Wörter und ihre erstaunlichen Karrieren

Seit wann hat "geil" nichts mehr mit Sex zu tun?

Wörter werden geboren, sie sterben, sie wandern ein, sie wandern aus, und ihre Bedeutung wandelt sich. Wörter machen Geschichte. Aber wer macht eigentlich die Wörter? Da wäre zum Beispiel der „Hiwi“, der sich nach kalten Zeiten an der Ostfront heute in deutschen Universitätsstuben wärmen darf. Der „Hipster“, der die Hautfarbe wechselte. Und der „Rocker“, der im Deutschen eine unerwartete Karriere als krimineller Motorradfahrer gemacht hat.

Matthias Heine fahndet seit Jahren für die Tageszeitung Die Welt nach den schillerndsten deutschen Begriffen. Die besten Wort-Steckbriefe versammelt dieser Band und gibt außerdem Antwort auf die Fragen: Was ist das schwierigste Wort der deutschen Sprache? Warum haben wir seit Luther auf den Ausdruck „Shitstorm“ gewartet? Ist „Plattenbau“ ein westdeutscher Kampfbegriff? Und warum müssen wir uns für das global erfolgreichste deutsche Wort ewig schämen?

Pressestimmen

  • „Eine gründlich recherchierte, elegant geschriebene Studie.“ (Weser-Kurier)
  • „Matthias Heine führt munter in die Zeit zurück, als noch nicht Geiz, sondern der Bock geil war. So geht Heine 100 Wörter durch, sehr pointiert und unterhaltsam.“ (Der Freitag)
  • „Es sind interessante, weit gespannte Horizonte, die Heine aufreißt. Insgesamt: lesenswert, weil vergnüglich und höchst informativ.“ (Badische Neueste Nachrichten)
  • „Der Hipster kommt aus Afrika. Erkenntnisse dieser Art sammelt Heine in seinem Buch, in dem er 100 deutsche Wörter und ihre Karrieren beschreibt und dabei keine Berührungsängste hat.“ (Der Standard)

Über den Autor

Matthias Heine, 1961 in Kassel geboren, hat in Braunschweig Germanistik und Geschichte studiert. Seit 1992 ist er Journalist in Berlin, hat u. a. für Die Welt, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, taz, BZ, Cicero, Neon und Theater heute geschrieben und Radiobeiträge für NDR und SFB/RBB produziert. Seit 2010 ist er Kulturredakteur der Welt.

Bibliografische Angaben

  • Matthias Heine: Seit wann hat „geil“ nichts mehr mit Sex zu tun?: 100 deutsche Wörter und ihre erstaunlichen Karrieren. Hamburg: Hoffmann und Campe, 2016. 368 Seiten, Euro, ISBN: 978-3455503692 (auch als E-Book erhältlich).

[Text: Hoffmann und Campe. Quelle: Hoffmann und Campe. Bild: Hoffmann und Campe.]

WordPress theme: Kippis 1.15