„Leichte Sprache“ als Schwerpunktthema: Infoblatt 3/2017 des ADÜ Nord erschienen

Infoblatt 3/2017Der ADÜ Nord hat soeben die Ausgabe 3/2017 seiner Mitglieder- und Fachzeitschrift Infoblatt veröffentlicht. Redakteurin Annika Kunstmann schreibt im Vorwort:

Schwerpunkt dieser Ausgabe ist die Leichte Sprache. Zur Erinnerung: Auf der letzten Mitgliederjahresversammlung im April wurde beschlossen, dass die Abstimmung über die Öffnung für Übersetzer/innen der Leichten Sprache in den ADÜ Nord um sechs Monate vertagt werden sollte. Einige Mitglieder wollten sich zunächst ein umfassenderes Bild über die Leichte Sprache und die damit einhergehende sprachmittlerische Tätigkeit machen. Diese Ausgabe des Infoblatts soll dazu beitragen, ein wenig mehr Licht ins Dunkel zu bringen.

 

Erhellend sind auch die Beiträge zu zwei weiteren zwar allgemeinen, aber immens wichtigen Belangen unseres Berufsstandes. Ist Qualität messbar, fragt etwa Thomas Wedde, Generalsekretär des Transforums, und trifft damit auf ein derzeit viel diskutiertes Thema, nämlich über den Sinn der Zertifizierung.

 

Und da es bei Sprachmittlern, die größtenteils freiberuflich arbeiten (wenngleich der Anteil an festangestellten Übersetzern ja mittlerweile wieder steigt) neben der Qualität notwendigerweise immer auch um die Auskömmlichkeit geht, fasst Georgia Mais für uns das Thema Wirtschaftlichkeit mit Zahlen aus aktuellen
Erhebungen zusammen. Diese Zahlen sollte sich jeder, auch wenn Sie manchem Einsteiger noch illusorisch erscheinen, als Ziel abspeichern. Sie sollen nicht erschrecken, sondern motivieren!

 

Apropos Motivation: Die 5. ADÜ-Nord-Tage waren, nicht zuletzt dank der vielen überaus engagierten Helfer, ein voller Erfolg. Es gab so einiges an positivem Feedback, das wir Ihnen nicht vorenthalten möchten. Nicht, um uns zu brüsten. Denn wo wir gerade beim Thema Wirtschaftlichkeit waren: Es geht auch bei einem Verband wie unserem darum, auskömmlich zu wirtschaften.

 

Umso schöner, wenn eine große Konferenz, veranstaltet von einem vergleichsweise kleinen Verband, schwarze Zahlen schreibt. Lob, Dankesbekundungen und ein bisschen Gewinn: Besser kann es nicht laufen! Ich persönlich freue mich schon auf die 6. ADÜ-Nord-Tage, wann auch immer die sein werden.

Inhalt Infoblatt 3/2017

Annika Kunstmann

Annika Kunstmann ist beim ADÜ Nord für die Redaktion des Infoblatts zuständig.

Leichte Sprache

  • Philipp Diepmans, Georgia Mais, Jörg Schmidt: AG Leichte Sprache
  • Krishna-Sara Helmle: Ist Einfache Sprache leicht? Oder ist Leichte Sprache einfach?
  • Svenja Huckle: Workshop zur Leichten Sprache bei den ADÜ-Nord-Tagen 2017
  • Kollegentreffen zum Thema Leichte Sprache

Qualität

  • Thomas Wedde: Ist Qualität messbar?

Aktuell

  • Georgia Mais: Auskommen mit dem Einkommen – Wirtschaftlichkeit freiberuflicher Sprachmittlertätigkeit
  • Georgia Mais: Rezension: Handbuch Technisches Übersetzen
  • Jörg Schmidt: Würstchen in Wandsbek oder Aydan muss nach Berlin

Rechtliches

  • Bundesfinanzhof meint: Zukauf von Fremdübersetzungen führt zur Gewerblichkeit der Übersetzertätigkeit

Aus- und Weiterbildung

  • Natalia Storm: 74. Transforum-Sitzung in Friedrichshafen
  • ADÜ Nord unterwegs

Rezension

  • Georgia Mais: Rezension Handbuch Technisches Übersetzen von Peter A. Schmitt

Aus dem Verband

  • Georgia Mais, Frank Petzold: Die 5. ADÜ-Nord-Tage in der Rückschau
  • Wiebke Janßen: Die ADÜ-Nord-Tage aus der Sicht einer Studentin
  • Konferenzband der 5. ADÜ-Nord-Tage
  • Stuard Wheeler: ADÜ Nord unterwegs an der EURO-Fachakademie in Ingolstadt
  • Ralph Fellows, Georgia Mais, Frank Petzold, Martin Dlugosch: Sommerfest in Germersheim

Weiterführender Link

[Text: Richard Schneider. Quelle: ADÜ Nord. Bild: ADÜ Nord.]

 

WordPress theme: Kippis 1.15