Neue Position bei Wieners+Wieners: Alexander Rose ist Leiter Kundenservice und Vertrieb

Alexander Rose

Alexander Rose

Alexander Rose übernimmt ab sofort die Position des Leiters Kundenservice und Vertrieb beim Ahrensburger Sprachdienstleister Wieners+Wieners. In dieser Funktion verantwortet er den gesamten kundennahen Bereich im Unternehmen. Die neu geschaffene Position ist eine Reaktion auf kontinuierlich steigende Kundenanfragen und damit verbundene sich verändernde Anforderungen.

In den Aufgabenbereich von Alexander Rose fällt die Gesamtleitung der Kundenberatung inklusive des Projektmanagements sowie des Vertriebs und des Marketings. Schwerpunkt der Tätigkeit wird neben der Neukundenakquise und der Bestandskundenentwicklung auch das Etablieren von professionellen Vertriebsstrukturen sein.

Rose verfügt über langjährige Vertriebs- und Führungserfahrung innerhalb der Lokalisierungsbranche. Zuletzt war er bei der Welocalize Deutschland GmbH als Director Business Development für Deutschland, Österreich und die Schweiz in München tätig. Als neue Schnittstelle zwischen der Geschäftsführung und den kundennahen Bereichen des Unternehmens berichtet er direkt an den geschäftsführenden Gesellschafter Kai-Dominik Weyel.

Über Wieners+Wieners

Die Wieners+Wieners GmbH ist ein international tätiger Premiumanbieter für Übersetzungen, Adaptionen, Korrektorate und Lektorate. Gegründet im Jahr 1990, zählt das Unternehmen mit heute 60 Mitarbeitern zu den Top-100-Sprachdienstleistern weltweit.

Der Spezialist für Werbe- und Marketingsprache realisiert mit einem umfassenden Netzwerk von handverlesenen muttersprachlichen Fachübersetzern unterschiedlichste Projekte zur Zielmarktanpassung in über 70 Sprachen.

Zu den Kunden zählen die meisten der führenden deutschen Werbeagenturen, zahlreiche Großunternehmen aus Industrie und Wirtschaft sowie kleine und mittelständische Firmen aller Branchen.

Weiterführender Link

[Text: Wieners+Wieners. Quelle: Pressemitteilung Wieners+Wieners, 2017-11-22. Bild: Wieners+Wieners.]

WordPress theme: Kippis 1.15