Klaus Fleischmann zum neuen Vorsitzenden des GALA-Vorstands gewählt

Klaus Fleischmann

Klaus Fleischmann

Für die Globalization and Localization Association (GALA) ist es ein Standardverfahren, jedes Jahr zum Jahreswechsel einen neuen Vorstand und neuen Vorsitzenden zu wählen. Für Klaus Fleischmann, Gründer und CEO der österreichischen Kaleidoscope Group, war es ein ganz besonderer Moment in seiner Karriere in der Lokalisierungsbranche: Er wurde zum neuen Vorstandsvorsitzenden des größten globalen, gemeinnützigen Fachverbandes für die Übersetzungsbranche, gewählt.

Nachdem er bereits zwei Jahre im Vorstand der GALA tätig war, freut sich Klaus Fleischmann auf seine Aufgaben als Vorsitzender: „Ich glaube, dieses Jahr wird für unsere tolle Branche sehr dynamisch werden, aus geopolitischer, wirtschaftlicher und technologischer Sicht. Die Wahl zum Vorsitzenden erfüllt mich daher besonders mit Stolz und Demut.“

GALA heute integratives Gremium für Endkunden, Softwareanbieter und Sprachdienstleister

GALA-LogoUnternehmen dabei zu helfen, den größtmöglichen Nutzen aus ihrer Mitgliedschaft zu ziehen und ihr individuelles Business weiterzuentwickeln, war schon immer das Ziel der GALA und ihres Vorstands.

In den letzten Jahren hat sich der früher stark auf Sprachdienstleister fokussierte Verband zu einem integrativen Gremium für Endkunden, Softwareanbieter und natürlich weiterhin auch Lokalisierungsanbieter entwickelt. Dies spiegelt sich sowohl im Programm der jährlichen GALA-Konferenz (die nächste findet vom 13.-16.03.2018 in Boston statt) als auch in den laufenden Initiativen und Projekten wider.

Klaus Fleischmann hat sich besonders darauf konzentriert, den Technologie-Aspekt einzubringen. Unter anderem geschah dies über die Initiative „Translation API Class and Cases“ (TAPICC). Dieses kollaborative, gemeinschaftsgetriebene Open-Source-Projekt möchte Standards in den Schnittstellen (APIs) zwischen den Softwarewelten von Content und Übersetzung entwickeln und vorantreiben.

Die rasante technologische Entwicklung, explodierende Investitionen in der Lokalisierungsbranche sowie eine sich wandelnde geopolitische Landschaft haben das Potenzial, den Fokus der Sprachindustrie auf andere Regionen der Welt und neue Top-Player im Markt zu verlagern. Dies bietet unglaubliche Möglichkeiten und beweist umso mehr die Notwendigkeit einer starken Vereinigung, die sich auf Integration, Zusammenarbeit und Professionalität konzentriert.

Klaus Fleischmann: „Als ambitioniertes Team werden Vorstand und Mitarbeiter der GALA auch in Zukunft dafür sorgen, dass die GALA zu einem Verband wird, in dem Beratung, Lernen, Kenntnisse und Weiterbildung immer mehr an Bedeutung gewinnen. Und selbstverständlich darf eine gehörige Portion Spaß dabei nicht fehlen.“

Neuer GALA-Vorstand international besetzt

Der neu gewählte Vorstand setzt sich neben Fleischmann wie folgt zusammen:

  • Kåre Lindahl (Venga Global, USA) fungiert als stellvertretender Vorsitzender.
  • Sabina Jasinska (Donnelley Language Solutions, UK/Polen) ist Sekretärin und hält den Kontakt zum Konferenz-Programmkomitee.
  • Wafaa Mohiy (Saudisoft, Ägypten) kümmert sich als Schatzmeisterin um die Finanzen.
  • Pedro Gomez (Microsoft Corporation, USA), Tea Dietterich (2M Language Services, Australien und Frankreich) und George Zhao (Boffin Language Group, Kanada und China) dienen als Ansprechpartner für die Mitglieder.

Vorstandsmitglieder präsentieren sich im März auf GALA-Konferenz in Boston

Alle Vorstandsmitglieder und das gesamte GALA-Team werden vom 13. bis 16. März 2018 in Boston auf der Jahreskonferenz anwesend sein. Sie steht dieses Jahr unter dem Motto „Language of Business – Business of Language“.

Es sind alle eingeladen, am Freitagvormittag am „Business Meeting“ teilzunehmen. Neben einer Rückschau auf das vergangene Jahr sollen Visionen für die nächsten Jahre diskutiert und Gedanken ausgetauscht werden.

Über Klaus Fleischmann

Klaus Fleischmann hilft mit seiner von ihm 1996 gegründeten Kaleidoscope GmbH international tätigen Unternehmen, mehrsprachige Produktinformationen rasch, kostengünstig und qualitätsgesichert zu erstellen und zu verwalten. Dazu bietet er mit seinem Team einerseits als Reseller die führenden Branchenlösungen und andererseits eigene Software-Tools, die bei vielen Aufgaben helfen, Qualität und Geschwindigkeit zu erhöhen. Gleichzeitig ist Fleischmann Geschäftsführer der eurocom Translation Services, dem führenden österreichischen Übersetzungsdienstleister.

Klaus Fleischmann hat Übersetzen in Wien studiert, einen Master in Konferenzdolmetschen aus Monterey, Kalifornien, und einen Master in Technischer Dokumentation. Seit 2015 ist er im Vorstand der GALA tätig.

Für Klaus Fleischmann ist es wichtig, Mitglied in internationalen Industrieverbänden wie GALA zu sein: „Es ist immer erfrischend und inspirierend, Perspektiven mit Branchenführern auf unserem Gebiet auszutauschen, sowohl der Gemeinschaft zu geben als auch von ihr zu lernen. Und es ist besonders schön, all die unglaublichen Menschen in dieser ganz besonderen Branche zu treffen.“

Über GALA

Die Globalization and Localization Association (GALA) ist ein globaler, gemeinnütziger Fachverband für die Sprachindustrie. GALA unterstützt ihre Mitgliedsunternehmen und die Übersetzungsbranche durch die Schaffung von Communities, die Förderung von Standards, den Austausch von Wissen und die Weiterentwicklung von Technologien.

Die GALA-Mitgliedschaft bietet Unternehmen und ihren Mitarbeitern einen messbaren Mehrwert durch den Zugang zu beruflicher Weiterbildung und Expertenressourcen, die Teilnahme an Brancheninitiativen, die Verbindung mit einem Netzwerk von Branchenkollegen und Rabatte auf Veranstaltungen, Software und Programme.

Weiterführende Links

[Text: Kaleidoscope GmbH. Quelle: Mitteilung Kaleidoscope GmbH, 2018-02-07. Bild: Kaleidoscope GmbH, GALA.]

WordPress theme: Kippis 1.15