„Dolmetschen: Wissen teilen und Gemeinschaften fördern“ – Hochschulkonferenz der Generaldirektion Dolmetschen

Plakat der HochschulkonferenzBereits zum 22. Mal veranstaltet die Generaldirektion (GD) Dolmetschen der EU-Kommission ihre jährliche Hochschulkonferenz für Fachleute und Dozenten aus dem Bereich Dolmetschen, die 2018 unter der Überschrift „Dolmetschen: Wissen teilen und Gemeinschaften fördern“ steht.

Seit 1996 befasst sich die Veranstaltung mit den neuesten Entwicklungen und Trends im Dolmetschberuf. Außerdem werden auf ihr Nachwuchsdolmetscher mit dem „Young Interpreters Award“ ausgezeichnet (Leopoldo-Costa-Preis).

Generaldirektorin Florika Fink-Hooijer (Deutschland) erwartet rund 180 Delegierte von über 40 Partneruniversitäten aus EU-Ländern, Kandidatenländern und Nicht-EU-Ländern sowie internationalen Organisationen und EU-Institutionen.

DG SCIC: Generaldirektion Dolmetschen der EU-Kommission

Intern wird die Generaldirektion Dolmetschen der EU-Kommission als „DG SCIC“ bezeichnet – nach der früheren französischen Bezeichnung „Service Commun Interprétation-Conférences“ für den gemeinsamen Dolmetschdienst, der auch für die Organisation von Konferenzen zuständig ist. Die Hochschulkonferenz der GD Dolmetschen ist in der Branche daher auch als SCIC-Konferenz oder SCIC Universities Conference bekannt.

Nur zwei halbe Tage, aber volles Programm

Auf dem Programm stehen 2018 folgende Vorträge und Podiumsdiskussionen:

Donnerstag, 19. April 2018

  • 13:00 Uhr: Registrierung der Teilnehmer
  • 14:30 Uhr: Begrüßung durch Javier Hernandez Saseta, Leiter des Referats „Mehrsprachigkeit und Wissensentwicklung“, GD Dolmetschen
  • 14:45 Uhr: Eröffnungsrede: Videonachricht von Günther H. Oettinger, Mitglied der Europäischen Kommission
  • 15:00 Uhr: Auszeichnung von Nachwuchsdolmetschern (Young Interpreters Award 2018)
  • 15:45 Uhr: Einführung durch Florika Fink-Hooijer, Generaldirektorin der GD Dolmetschen
  • 16:00 Uhr: Kaffeepause
  • 16:30 Knowledge Centre – Projektpräsentation und -demonstration durch Javier Hernandez Saseta, Leiter des Referats „Mehrsprachigkeit und Wissensentwicklung“, GD Dolmetschen, und Cathy Pearson, Projektleiterin Knowledge Centre, Referat „Mehrsprachigkeit und Wissensentwicklung“, GD Dolmetschen. Anschließend Fragen und Antworten.
  • 17:15 Uhr: E-Learning-Projekte, neueste Entwicklungen
    1. My Collection: eine neue Funktion in My Speech Repository – Marta Kakol, Referat „Mehrsprachigkeit und Wissensentwicklung“, GD Dolmetschen
    2. E-Linking von Studierenden und Dolmetscherausbildern – Katerina Dara-Lepoura, Leiterin des Referats e-learning, GD LINC, Europäisches Parlament
    3. Téléparrainage – Mentoring auf Distanz – Ieva Zauberga , Leiterin des Referats Dolmetschen Lettische Kabine, SCIC & Fernando Leitão, Referat „Mehrsprachigkeit und Wissensentwicklung“, GD Dolmetschen
    Anschließend Fragen und Antworten.
  • 18:25 Uhr: Abschließende Bemerkungen Tag 1
  • 18:30 Uhr: Cocktail

Freitag, 20.April 2018

  • 09:30 Uhr: Aktuelle Trends im Dolmetschen mit Filip Majcen, Direktor der Direktion „Management der Dolmetscher-Dienstleistungen und berufliche Unterstützung“, GD Dolmetschen. Anschließend Fragen und Antworten.
  • 10:30 Uhr: Kaffeepause
  • 11:00 Uhr: Podiumsdiskussion „Gestaltung eines zukunftsfähigen Berufsstands“, moderiert von Alexandra Panagakou, Direktorin der Dolmetscher-Direktion, GD Dolmetschen
    1. Das „Human Language Project“ für ein mehrsprachiges Europa – Dr. Georg Rehm, Forscher am Labor für Sprachtechnologien des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI), Berlin.
    2. Zu mehr Synergien im Beruf – Annette Schiller, Präsidentin der FIT Europe
    3. Spielt Qualität im Zeitalter von Big Data und Quantensprung noch eine Rolle? – Harry Dai, Prodekan am Institut für Dolmetschen und Übersetzten, der Universität Shanghai für Internationale Studien
    4. AIIC und Ferndolmetschen – Ein Überblick. Kilian G. Seeber, Arbeitsgruppe Ferndolmetschen des internationalen Konferenzdolmetscherverbandes AIIC.
    5. Dolmetscherausbildung im digitalen Zeitalter – Ildikó Horváth, Präsidentin EMCI Konsortium (European Masters in Conference Interpreting)
  • 11:45 Uhr: Diskussion und Fragerunde
  • 12:45 Uhr: Abschluss der Konferenz
  • 13:00 Mittagessen
Gebäude Charlemagne, Brüssel

Hier im Gebäude Charlemagne findet die zweitägige Konferenz statt.

Direktübertragung der Vorträge und Diskussionen im Internet

Die Vorträge werden auf der Website europa.eu direkt übertragen und können in deutscher, französischer und englischer Sprache von jedermann über die folgenden Links verfolgt werden:

Veranstaltungsdaten

Hochschulkonferenz der GD Dolmetschen der EU-Kommission (SCIC Universities Conference)
19. April 2018, 13.00 – 18:30 Uhr
20. April 2018, 9:30 – 13:00 Uhr
Konferenzzentrum Charlemagne, Raum Durieux, Rue de la Loi 170, 1000 Brüssel

Twitter-Hashtag: #SCIC22

Der Hashtag auf Twitter lautet #SCIC22.

[Text: Richard Schneider. Quelle: GD Dolmetschen. Bild: GD Dolmetschen; Eddy Van 3000, Lizenz CC BY-SA 2.0.]

WordPress theme: Kippis 1.15