Infotag: Hochschule Würzburg-Schweinfurt stellt Masterstudiengang Fach- und Medienübersetzen vor

Gebäude der FHWS

Die Hochschule Würzburg-Schweinfurt bietet einen BA-Studiengang Fachübersetzen und einen MA-Studiengang Fach- und Medienübersetzen an.

Am 5. Mai 2018 hat die Hochschule Würzburg-Schweinfurt (FHWS) an einem Infotag ihren Masterstudiengang Fach- und Medienübersetzen vorgestellt. Dozenten des Fachbereichs informierten Studieninteressierte über Inhalt und Ablauf des Lehrangebots.

Beate Wassermann und Heike Jüngst

Beate Wassermann (links) und Heike Jüngst begrüßten die Interessenten und eröffneten den Infotag.

Studiengangsleiterin Prof. Dr. habil. Heike Elisabeth Jüngst und Studiengangskoordinatorin Beate Wassermann (Diplom-Dolmetscherin, Akademische Direktorin) begrüßten die Interessenten und gaben in ihren Vorträgen Einblicke in die Kernthemen des Fach- und Medienübersetzens.

Auf dem Programm standen anschließend Informationen zu den folgenden Fächern:

  • Filmübersetzen (Prof. Jüngst)
  • Fachübersetzen Technik und Medizin/Pharmazie in den Sprachen Englisch (Prof. Jüngst, Prof. Dr. Graeme Dunphy) und Spanisch (Akad. Rätin Andrea Kreiner-Wegener)
  • Trados (Akad. Rätin Ana Díaz López)
  • Softwarelokalisierung (Díaz López in Vertretung für Francisco Paredes)
  • Fremdsprachendidaktik (Prof. Dr. Maike Hansen)
  • Dolmetschen (Kreiner-Wegener, Wassermann)

Im Anschluss an die Vorträge bestand die Möglichkeit, Fragen zu stellen und sich mit jetzigen Master-Studierenden auszutauschen.

Master-Studiengang Fach- und Medienübersetzen an der FHWS

Ana Díaz López

Ana Díaz López, M.A., erläuterte die Arbeit mit dem Translation-Memory-System Trados.

Der Masterstudiengang Fach- und Medienübersetzen an der FHWS ermöglicht eine umfassende, breitgefächerte und praxisorientierte Hochschulausbildung.

Das Studium zeigt die Bandbreite des Übersetzerberufs mit diversen Spezialisierungen auf und befähigt die Absolventen zu Tätigkeiten im Bereich Fachübersetzen in unterschiedlichen Medien sowie im Bereich Filmübersetzen und Softwarelokalisierung. Auch für Aufgaben im Projektmanagement von Übersetzungen sind die Absolventen qualifiziert.

Sprachenangebot

  • A-Sprache (Muttersprache bzw. Trägersprache, Niveau C2): Deutsch, bei entsprechender Nachfrage auch Englisch, Französisch oder Spanisch
  • B-Sprache (Erstfachsprache, Niveau C1): Englisch, bei entsprechender Nachfrage auch Französisch oder Spanisch
  • C-Sprache (Zweitfachsprache, Niveau B2): Englisch, Französisch oder Spanisch
  • D-Sprache: Neueinstieg, nachfrageabhängig Italienisch und/oder Schwedisch

Zulassungsvoraussetzungen

Zulassungsvoraussetzung für das Masterstudium ist ein BA aus dem Bereich Übersetzung mit der Mindestnote 2,5.

Aber auch Quereinsteiger, die nicht aus dem Übersetzungsbereich kommen, sondern beispielsweise aus der Anglistik, Romanistik oder Linguistik, können sich für den Masterstudiengang Fach- und Medienübersetzen bewerben. Dafür müssen lediglich die entsprechenden Sprachkenntnisse nachgewiesen werden.

Eine Bewerbung für den Master-Studiengang mit Beginn im kommenden Wintersemester ist noch bis zum 15.07.2018 möglich.

Bachelor-Studiengang Fachübersetzen an der FHWS

Dolmetschübung

Dolmetschübung auf dem Infotag.

Die FHWS bietet seit 2006 auch einen Bachelor-Studiengang Fachübersetzen mit den Fachgebieten Wirtschaft und Technik an.

Als Erstfachsprache werden Englisch, Spanisch und Französisch angeboten. Allerdings haben sich in den letzten Jahren nicht genügend Studierende mit Französisch als Erstfach beworben, sodass es dann nicht angeboten werden konnte.

Als Zweitfachsprache sind Englisch, Spanisch und Französisch möglich.

Weiterführende Links

[Text: Lisa Langner, ergänzt von Richard Schneider. Quelle: Pressemitteilung FHWS, 2018-05-09. Bild: FHWS, Lisa Langner.]

WordPress theme: Kippis 1.15