Kulturpreis Deutsche Sprache für Die Fantastischen Vier, Sozialamt Frankfurt und Bundessprachenamt

Der Kulturpreis Deutsche Sprache 2018 geht an Die Fantastischen Vier, an das Netzwerk „Frühe Hilfen“ des Jugend- und Sozialamtes der Stadt Frankfurt am Main für die Kampagne „Sprechen Sie lieber mit Ihrem Kind“ sowie an das Bundessprachenamt. Die Preisverleihung findet am 13. Oktober 2018 in Kassel statt. Die Fantastischen Vier … Weiter lesen

Bundestag debattiert über Gesetzentwurf der AfD zur Aufnahme der deutschen Sprache in das Grundgesetz

Am 02.03.2018 debattierte der Deutsche Bundestag über einen von der AfD-Fraktion eingebrachten Gesetzentwurf zur Änderung des Grundgesetzes. Die „Alternative für Deutschland“ hatte vorgeschlagen, zu diesem Zweck den folgenden Zusatz als Absatz 3 des Artikels 22 aufzunehmen: „Die Landessprache in der Bundesrepublik Deutschland ist Deutsch.“ (Bundestagsdrucksache 19/951.) Die Festlegung einer Landessprache … Weiter lesen

„Influencer“ ist Anglizismus des Jahres 2017 – „Blockchain“ und „nice“ auf den Plätzen

Die Aktion „Anglizismus des Jahres“ hat soeben die Ergebnisse der Wahl zum Anglizismus des Jahres 2017 bekannt gegeben: Platz 1: Influencer Das Wort „Influencer“ bezeichnet (meist jüngere) Menschen, die allein durch ihre große Reichweite in den sozialen Medien in der Lage sind, die öffentliche Meinung mitzugestalten. Es stammt aus der … Weiter lesen

Professorengruppe kürt „alternative Fakten“, „Shuttle-Service“ und „Genderwahn“ zu Unwörtern des Jahres 2017

Die in der Aktion „Unwort des Jahres“ zusammengeschlossene Professorengruppe um Nina Janich hat soeben die Unwörter des Jahres 2017 bekannt gegeben. Auf Platz 1 landet der Ausdruck „alternative Fakten“, auf 2 und 3 folgen „Shuttle-Service“ und „Genderwahn“. Nachfolgend die Pressemitteilung im Wortlaut: Unwort des Jahres: „alternative Fakten“ Die Bezeichnung „alternative … Weiter lesen

GfdS wählt „Jamaika-Aus“ zum Wort des Jahres 2017 – vor „Ehe für alle“ und „#MeToo“

Die von der in Darmstadt ansässigen Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) ausgewählten Wörter des Jahres 2017 lauten: Jamaika-Aus Ehe für alle #MeToo covfefe Echokammer Obergrenze Diesel-Gipfel Videobeweis „Denkmal der Schande“ hyggelig Platz 1: Jamaika-Aus Das Wort des Jahres 2017 ist „Jamaika-Aus“. Diese Entscheidung traf eine Jury der Gesellschaft für deutsche … Weiter lesen

Österreich: Wort des Jahres 2017 ist „Vollholler“, Jugendwort „Hallo, I bims!“, Unwort „alternative Fakten“

Platz 1: Vollholler Der genuin österreichische Ausdruck wurde von den Wählern an die erste Stelle gewählt. Damit lässt sich abschätzig, aber nicht unbedingt beleidigend zum Ausdruck bringen, dass etwas, „ein völliger Unsinn“ ist. Die Formulierung war in einer Aussage von Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) enthalten, der auf eine Äußerung seines … Weiter lesen

Warum selbst die Linken ein konservatives Wahlprogramm haben – Congree hat Wahlprogramme der Parteien analysiert

Am 24.09.2017 finden die deutschen Bundestagswahlen statt. Wissen Sie schon, wen Sie wählen? Wenn nicht, ist es hilfreich, einen Blick in die Wahlprogramme der kandidierenden Parteien zu werfen. Diese findet man auf den Websites der jeweiligen Parteien. Als Software-Hersteller im Bereich der Content-Optimierung hat sich die Congree Language Technologies GmbH … Weiter lesen

VDS begeht „Tag der deutschen Sprache“ im In- und Ausland mit zahlreichen Veranstaltungen

Der Verein deutsche Sprache (VDS) begeht jedes Jahr am 2. Samstag im September den „Tag der deutschen Sprache“, so auch am 09. September 2017. Mit Informationsständen und Kulturveranstaltungen machen die VDS-Mitglieder auf die Bedeutung der deutschen Sprache aufmerksam. Alle sprachlich Interessierten sind eingeladen, sich an diesem Tag zu beteiligen. Der … Weiter lesen

Seit wann hat „geil“ nichts mehr mit Sex zu tun? 100 deutsche Wörter und ihre erstaunlichen Karrieren

Wörter werden geboren, sie sterben, sie wandern ein, sie wandern aus, und ihre Bedeutung wandelt sich. Wörter machen Geschichte. Aber wer macht eigentlich die Wörter? Da wäre zum Beispiel der „Hiwi“, der sich nach kalten Zeiten an der Ostfront heute in deutschen Universitätsstuben wärmen darf. Der „Hipster“, der die Hautfarbe … Weiter lesen

WordPress theme: Kippis 1.15