Würzburg: Bayerisches Rotes Kreuz bietet Schulungen für Laiendolmetscher in der psychosozialen Beratung an

Die die Initiative für traumatisierte Flüchtlinge im Kreisverband Würzburg des Bayerischen Roten Kreuzes bietet eine psychosoziale Beratung von Flüchtlingen an. Menschen mit traumatischen Erfahrungen sollen auf diese Weise anonym und niederschwellig informiert, entlastet und im Alltag seelisch stabilisiert werden. Weil sich viele Flüchtlinge am besten in ihrer Muttersprache ausdrücken können, … Weiter lesen

Ortenaukreis: Fünf Dolmetscherpools koordinieren und professionalisieren ihre Arbeit

Der Ortenaukreis hat rund 420.000 Einwohner und liegt im Südwesten Baden-Württembergs. Seit vielen Jahren sind hier ehrenamtliche Dolmetscher im Einsatz, um Sprachbarrieren in Kindergärten, Schulen, Beratungsstellen, Behörden, beim Arzt oder im Krankenhaus überwinden zu helfen. Damit unterstützen sie Bürger mit Migrationshintergrund und die große Zahl der geflüchteten Menschen und Asylbewerber. … Weiter lesen

Überhöhte Dolmetscherrechnungen: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen 16 Mitarbeiter des LAGeSo/LAF

Die Berliner Staatsanwaltschaft ermittelt gegen mindestens 16 ehemalige Beschäftigte des Landesamts für Gesundheit und Soziales (LAGeSo), die heute zum größten Teil Angestellte des Landesamts für Flüchtlingsangelegenheiten (LAF) sind. In neun Fällen geht es um die Auftragsvergabe im Zusammenhang mit der Flüchtlingsunterbringung, in vier Fällen um Hostel-Abrechnungen und in drei Fällen … Weiter lesen

Kreis Groß-Gerau: Zertifikate für ehrenamtliche Dolmetscher – Schulungshilfe durch FTSK Germersheim

Der Groß-Gerauer Landrat Thomas Will (SPD) hat im Juli 2017 in einer Feierstunde im Kreishaus neun Personen das Zertifikat als ehrenamtliche Dolmetscher überreicht. „Sie können stolz auf ihre Fähigkeiten sein – und wir sind froh, dass wir Sie als qualifizierte Kräfte haben“, rief der hessische Landrat den Ehrenamtlichen zu. Mit … Weiter lesen

„Zwischen allen Stühlen – Dolmetscher im Asylverfahren“: Vortrag von Kristin von Randow an Humboldt-Universität

Kristin von Randow ist Konferenzdolmetscherin für Französisch und AIIC-Mitglied. Am 14.07.2017 wird sie an der Humboldt-Universität zu Berlin den Vortrag „Zwischen allen Stühlen … – Dolmetscher im Asylverfahren“ halten. Gemeinsam mit weiteren Kolleginnen und Kollegen der „Berliner Initiative für gutes Dolmetschen rund um Asyl und Migration“ stellt sie sich anschließend … Weiter lesen

Für Fremdsprachenmanagement: Regensburger Klinik mit Bayerischem Gesundheits- und Pflegepreis ausgezeichnet

Die Regensburger Kinder-Uniklinik Ostbayern (KUNO) St. Hedwig hat im Zuge der Flüchtlingswelle ihr Fremdsprachenmanagement neu aufgestellt und nutzt nun das Videodolmetschsystem der SAVD GmbH. Dafür wurde sie am 05.07.2017 vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege mit dem „Bayerischen Gesundheits- und Pflegepreis 2017“ auszeichnet, der laut Ministerin Melanie Huml „der Gesundheits-Oscar … Weiter lesen

„Um Gefangenen besser helfen zu können“ – Pilotprojekt Videodolmetschen in Hamburger JVA Billwerder

In der Hamburger Justizvollzugsanstalt (JVA) Billwerder und in der Untersuchungshaftanstalt (UHA) der Hansestadt wurde ein Pilotprojekt zum Videodolmetschen gestartet, „um Gefangenen besser helfen zu können“, wie es in einer Pressemitteilung der Justizbehörde heißt. Der Versuch ist auf ein Jahr angelegt und soll Mitte 2018 abgeschlossen werden. Getestet wird das bereits … Weiter lesen

BAMF-Präsidentin Jutta Cordt benötigt mehr christliche Dolmetscher für Asylverfahren

Für die Asylverfahren von Flüchtlingen, die zum christlichen Glauben übergetreten sind oder vorgeben, konvertiert zu sein, benötigt das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) nach Angaben seiner Präsidentin Jutta Cordt (54) mehr christliche Dolmetscher. Die Sprachmittler müssten mit den Inhalten und den Fachbegriffen des christlichen Glaubens vertraut sein, was bei … Weiter lesen

„Wenn der König lacht“ – Radio-Feature über das Dolmetschen in der Psychotherapie

„Ohne sie geht es nicht. Weder im Krankenhaus noch vor Gericht oder in der Therapie: Dolmetscherinnen und Übersetzer sind vor allem seit 2015 bei Asylverfahren und Fluchtgeschichten gefragt wie nie zuvor. Dass sie nicht nur übersetzen, sondern tragfähige Brücken in andere Kulturen bauen, hat Christiane Timper in intensiven Gesprächen erfahren.“ … Weiter lesen

Dolmetscherdienst des Kommunalen Integrationszentrums Düren: 92 Ehrenamtliche vermitteln in 44 Fremdsprachen

Nach Angaben der Aachener Zeitung hat nur Nordrhein-Westfalen flächendeckend Kommunale Integrationszenten (KI) eingerichtet, die sich um die Eingliederung von Einwanderen in die deutsche Gesellschaft kümmern. Den KIs sind oft Dolmetscherpools zugeordnet. In einem Artikel wird der Dürender Dolmetscherdienst als „landesweites Vorbild“ gepriesen. Die Stadt im Rheinland mit 90.000 Einwohnern ist … Weiter lesen

WordPress theme: Kippis 1.15