Leipziger Buchmesse 2017: Volles Programm im Übersetzerzentrum – Mentorenmodelle für Literaturübersetzer

Ausländische Werke sind oft in den Bestsellerlisten des Buchhandels vertreten, doch selten wird auf die Arbeit der Literaturübersetzer geblickt. Um dem abzuhelfen, gibt es seit 2015 ein Übersetzerzentrum auf der Leipziger Buchmesse, die dieses Jahr vom 23. bis 26. März stattfindet. Es ist in das Forum International (Halle 4, Stand … Weiter lesen

„Ich spreche jeden Text laut“ – Literaturübersetzerin Eveline Passet im Video-Porträt

„Wir sind die ersten Leser und Interpreten eines Autors“, sagt Eveline Passet über die Arbeit der Literaturübersetzer. Sie brauche die vertraute Umgebung Ihrer Wohnung, um in die fremde Welt eines Werkes eintauchen zu können. Damit die Formulierungen im Deutschen stimmig sind und nicht hölzern klingen, spricht sie jeden Text laut. … Weiter lesen

Zuger-Übersetzer-Stipendium: 50.000 Schweizer Franken für Eveline Passet, 10.000 für Andreas Nohl

Der mit 50.000 Schweizer Franken (46.550 Euro) höchstdotierte Übersetzerpreis der deutschsprachigen Länder, das Zuger Übersetzer-Stipendium, geht in diesem Jahr an die Berlinerin Eveline Passet für die Übersetzung der Tagebücher von Michail Prischwin. Die geplanten vier Bände erscheinen im Guggolz Verlag (Berlin). Den mit 10.000 Schweizer Franken dotierten Zuger Anerkennungspreis erhält … Weiter lesen

Emma Rault, Isabelle Chaize und Sharon Howe als Sachbuchübersetzerinnen mit GINT-Preis ausgezeichnet

Die Siegerinnen des zweiten GINT-Preises (Geisteswissenschaften International Nonfiction Translation Prize) für Sachbuchübersetzungen stehen fest. Aus fast 100 Einsendungen wählte die Jury drei Preisträgerinnen aus: 1. Preis: Emma Rault (1.500 US-Dollar) Die Jury über die Preisträgerin: „Mit ihrer Übersetzung der Beschreibung von Hitlers Machtergreifung beweist Emma Rault ihr Verständnis der historischen … Weiter lesen

„Beschwingt wie Mauersegler am frühen Abend“ – Lyrischer Abend mit Tschechisch-Übersetzerinnen in Düsseldorf

„Zeitgenössisch, urban, rural, beschwingt wie Mauersegler am frühen Abend, wenn sie zum Flug abheben und wir dem Flattern ihrer Flügel zuhören, ratternd wie tschechische Züge, während Felder und Wiesen an uns vorbeiziehen und Seen und Schornsteine, verfallene Fabriken und florierende Straßen. Mal sacht wie der erste Schnee und dann wieder … Weiter lesen

Künstlersozialkasse: Zahl der Literaturübersetzer konstant, Einkommenssituation bleibt schlecht

Die Zahl der bei der Künstlersozialkasse (KSK) versicherten Literaturübersetzer ist von 2010 auf 2014 leicht zurückgegangen – von 2.645 auf 2.631, nachdem sie sich in den 15 Jahren zuvor mehr als verdoppelt hatte. Der Rückgang dürfte darauf zurückzuführen sein, dass die KSK seit dem Jahr 2007 versucht, die Zahl der … Weiter lesen

Österreichische Übersetzer-Staatspreise für Ulla Forsgren Ekblåd, Alexander Sitzmann und 53 Kollegen

Die beiden Staatspreise für literarische Übersetzungen, die jährlich vom österreichischen Bundeskanzleramt vergeben werden, sind die höchsten Auszeichnungen für Übersetzungen österreichischer Literatur in eine Fremdsprache sowie für österreichische Übersetzer. Die Preise gehen heuer an den Österreicher Alexander Sitzmann und an die Schwedin Ulla Forsgren Ekblåd. „Mit den beiden Staatspreisträgern Alexander Sitzmann … Weiter lesen

Charlie Hebdo: Die fünf Übersetzer der deutschen Ausgabe bleiben lieber anonym

Am 01.12.2016 erschien die erste deutsche Ausgabe des französischen Satireblatts Charlie Hebdo. Offenbar aus Angst vor islamistischen Terroristen ziehen es die Übersetzer vor, anonym zu bleiben. Im Impressum werden fünf Übersetzer aufgeführt, davon drei allerdings nur mit ihren Initialen. Bei den zwei Angaben mit Vor- und Zunamen handelt es sich … Weiter lesen

Rumänien legt Förderprogramm für Literaturübersetzungen auf – Gastland auf Leipziger Buchmesse 2018

Rumänien ist Gastland auf der Leipziger Buchmesse 2018. Aus diesem Anlass hat das Institutul Cultural Român (ICR) zwei Programme zur Förderung von Literaturübersetzungen aufgelegt. Bewerben können sich alle deutschsprachigen Verlage, die zur Buchmesse 2018 Übersetzungen aus dem Rumänischen herausbringen möchten. Translation & Publication Support Programm (TPS): Förderprogramm für Belletristik, Sachbücher, … Weiter lesen

European Network for Literary Translation (ENLIT) zur Förderung von Literaturübersetzungen gegründet

Beim jährlichen Arbeitstreffen der Mitglieder des europäischen Netzwerks zur Förderung von Übersetzungen wurde auf der Frankfurter Buchmesse 2016 das European Network for Literary Translation (ENLIT) offiziell gegründet. Ziel ist es, Förderprogramme weiterzuentwickeln, um der Literatur in den Herkunftsländern und auf internationaler Ebene mehr Aufmerksamkeit und Sichtbarkeit zu verschaffen. Angestrebt wird, … Weiter lesen

WordPress theme: Kippis 1.15