TranslatorSpot: Neues kostenloses Vermittlungsportal für Übersetzer

In der Schweiz wird unter dem Namen TranslatorSpot eine neue internationale Datenbank für Übersetzer und Übersetzungsbüros aufgebaut. Den Auftraggebern von Übersetzungen soll so die Suche nach geeigneten Übersetzern und Büros erleichtert werden. Eine Besonderheit im Vergleich zu anderen Übersetzerdatenbanken besteht darin, dass die Anbieter ihre Preisspanne pro Wort veröffentlichen müssen. … Weiter lesen

Sechs Monate nach Gründung: Start-up Übersetzer.jetzt mit Entwicklung zufrieden – Eintrag immer noch kostenlos

Im Sommer 2016 ging Übersetzer.jetzt online, ein Portal speziell für professionelle Übersetzer und Dolmetscher. Die vier jungen Gründer Mathieu Frelet (Heidelberg), Marian Kaufmann (Hamburg), Philipp Schöfer (Toronto) und Felix Hoberg (Germersheim) hatten es sich zum Ziel gemacht, die Suche nach Sprachmittlern im Netz so einfach wie eine Google-Suche zu gestalten. … Weiter lesen

„Zeig doch mal die Bilder!“ – uepo.de jetzt auch auf Instagram

„Zeig doch mal die Bilder!“, heißt es in einem bekannten Loriot-Sketch. Genau das will uepo.de ab sofort auch auf Instagram tun, dem Online-Dienst zum Teilen von Fotos und kurzen Videos. Wir möchten damit die stets im Verborgenen oder im Hintergrund arbeitenden Übersetzer und Dolmetscher und deren unverzichtbare Tätigkeit ins Rampenlicht … Weiter lesen

Freiberufler und Übersetzungsbüros: ATICOM-Leitfaden gibt Tipps für eine partnerschaftliche Zusammenarbeit

Arbeiten für Agenturen – das ist für viele Übersetzerkolleginnen und -kollegen gleichbedeutend mit dem untersten Ende der Nahrungskette: niedrigste Preise, hoher Termindruck, Knebelverträge und endlos lange Zahlungsfristen. Das kann zutreffen, muss aber nicht. Am Beispiel des QSD (Qualitätssprachendienste Deutschlands e.V.) zeigt sich, dass es durchaus Übersetzungsdienstleister gibt, die diesen Namen … Weiter lesen

„Überleben als Übersetzer“ – Miriam Neidhardt präsentiert Handbuch für Freiberufler in dritter Auflage

Die Oldenburger Übersetzerin Miriam Neidhardt hat soeben die dritte, vollständig überarbeitete und aktualisierte Auflage ihres Erfolgsratgebers „Überleben als Übersetzer – Das Handbuch für freiberufliche Übersetzerinnen“ vorgestellt, der 2012 erstmals erschien. Diesmal hat sie sich tatkräftige Unterstützung von versierten Kolleginnen geholt, die ihr Fachwissen in eigenen Kapiteln weitergeben. Die Gastbeiträge stammen … Weiter lesen

ProZ.com-Profilseiten mit HTML ansprechend gestalten, um Kunden zu gewinnen

Was viele nicht wissen: Bei der Einrichtung von Profilseiten auf der Übersetzerplattform ProZ.com kann man HTML verwenden und auf diese Weise ein ansprechendes Layout mit Bildern, Videos und Links gestalten. Wie man das macht, zeigt Siegfried Armbruster am 14.11.2016 in einem 90-minütigen Webinar mit dem Titel „ProZ.com: Profil optimieren – … Weiter lesen

Wo findet man Übersetzer und Dolmetscher für seltene Sprachen? Nicht in der „Exotenliste“ des BDÜ

Wo sucht – und vor allem – wo findet man am besten Übersetzer und Dolmetscher für seltene Sprachen? Hierzu gehören zum Beispiel das in Äthiopien gesprochene Tigrinja und die wichtigsten Verkehrssprachen in Afghanistan (Dari und Paschtu). (1) BDÜ-Verzeichnis „Übersetzer und Dolmetscher für seltene Sprachen“ Der BDÜ als größter Berufsverband für … Weiter lesen

Fortbildung statt Sommerpause: Rund 50 Konferenzdolmetscher beim Summer Camp des VKD

30 Sprachen und über 130 Sprachkombinationen: Der Verband der Konferenzdolmetscher (VKD) im BDÜ steht für sprachliche und kulturelle Vielfalt. Aber nicht nur das: Als Unternehmer wollen VKD-Mitglieder auch das Ohr am Kunden haben. Die hierfür nötigen Soft Skills wurden unter anderem während des Summer Camps vom 22. bis zum 25. … Weiter lesen

Wozu übersetzen? Englisch reicht doch für alle Märkte! – Kaleisdocope-Roadshow klärt Kunden auf

Die Kaleidoscope GmbH, einer der größten Sprachdienstleister Österreichs, veranstaltet im April 2016 eine Roadshow, um Unternehmen über den Sinn und Zweck von Übersetzungen aufzuklären. Nachfolgend die Pressemitteilung: Wussten Sie, dass 75 Prozent der Abnehmer eher bereit sind, ein Produkt zu kaufen, wenn die vorhandenen Informationen in ihrer Muttersprache vorliegen? dass … Weiter lesen

Neue Juristische Wochenschrift mit Anzeigenschwerpunkt „Dolmetscher und Übersetzer“

„Die Neue Juristische Wochenschrift (NJW) ist die bedeutendste Zeitschrift für die juristische Theorie und Praxis in Deutschland und wird vor allem von Rechtsanwälten, Notaren, Richtern, Rechtspflegern, Rechtsreferendaren und Studenten der Rechtswissenschaft gelesen“, heißt es bei Wikipedia. Die Fachzeitschrift wird vom Verlag C. H. Beck in einer wöchentlichen Auflage von 34.724 … Weiter lesen

WordPress theme: Kippis 1.15