Flüchtlinge: Laiendolmetscher erhalten in Berlin 13 Euro pro Stunde – Boom geht an Berufsdolmetschern vorbei

Die Bundesregierung rechnet für das Jahr 2015 mit rund 450.000 Flüchtlingen. Zur Erfassung und Verwaltung des Zustroms sind die Behörden auf Dolmetscher angewiesen. Für diese verantwortungsvolle Aufgabe werden jedoch fast ausschließlich Laiendolmetscher herangezogen. Die Saarbrücker Zeitung berichtet über die aus Syrien stammende Kunststudentin Natalia Ali, die in ihrer Freizeit für … Weiter lesen

100.000 Euro pro Jahr: Hamburg übernimmt Dolmetscherkosten für Steffi Grafs Flüchtlingsambulanz

Die Flüchtlingsambulanz des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) ist ein Projekt der von der ehemaligen Tennisspielerin Steffi Graf gegründeten Stiftung Children for tomorrow. In ihr werden traumatisierte junge Flüchtlinge versorgt. Der Hamburger Sozialsenator Detlef Scheele hat nun erklärt, dass die Stadt bereit ist, die Dolmetschkosten der Einrichtung zu übernehmen: „Die Flüchtlingsambulanz leistet … Weiter lesen

Wankendorfer Baugenossenschaft stellt Dolmetscher zur Betreuung von Flüchtlingen ein

Die Wankendorfer Baugenossenschaft für Schleswig-Holstein eG, die gegenwärtig nach eigenen Angaben etwa 200 Wohnungen an Asylbewerber vermietet, hat zwei Halbtagsstellen für Dolmetscher geschaffen. Die aus dem Iran stammende Maryam Taheri und der Ägypter Ahmad Mohamed Ibrahim Khalil sollen in Kiel, im Kreis Plön und im Kreis Segeberg bei alltäglichen Anlässen … Weiter lesen

BDÜ gründet mit weiteren Verbänden „Initiative für Sprachmittlung im Gesundheitswesen“

Probleme in der Kommunikation zwischen fremdsprachigen Patienten und Ärzten bzw. Psychotherapeuten können schwerwiegende Folgen haben: Die neu gegründete Initiative Sprachmittlung im Gesundheitswesen setzt sich für mehr Sicherheit von Patienten und Ärzten bzw. Psychotherapeuten durch qualifizierte Sprachmittlung ein. In Praxen und Krankenhäusern gehören Patienten und Ärzte mit Migrationshintergrund zum Alltag. Um … Weiter lesen

Kreis Höxter sucht ehrenamtliche Dolmetscher für kommunales Integrationszentrum

Rund 40 ehrenamtliche Dolmetscher engagieren sich im Dolmetscherpool des Kommunalen Integrations- zentrums des Kreises Höxter in Westfalen. Mit ihren Kenntnissen in Sprachen wie Türkisch, Arabisch, Englisch, Russisch, Französisch, Spanisch, Albanisch oder Serbisch, helfen sie Flüchtlingen oder neu zugewanderten Menschen bei ihrem Start in Deutschland. „Für Menschen mit geringen oder keinen … Weiter lesen

VHS Salzgitter schult Gemeindedolmetscher in Helios-Klinikum

Im Rahmen einer eintägigen Schulung haben sich 22 Teilnehmer des Kurses „Gemeindedolmetscher“ der Volkshochschule der Stadt Salzgitter im Helios-Klinikum Salzgitter über die Abläufe in der Klinik sowie ihre Einrichtungen und Behandlungsmethoden informiert. Die Teilnehmer sollen auf diese Weise fundiert auf künftige Einsätze vorbereitet werden. MiMi-Projekt des Ethno-Medizinischen Zentrums (EMZ) Hannover Im … Weiter lesen

„Dialogdolmetschen und Technologie“ – Zweite InDialog-Konferenz vom 20. bis 21. November 2015 in Berlin

Die zweite internationale InDialog-Konferenz zum Thema „Dialogdolmetschen und Technologie“ kehrt vom 20. bis 21. November 2015 ins Russische Haus der Wissenschaft und Kultur nach Berlin zurück. Die Konferenz findet in Verbindung mit der Expolingua Berlin statt, der internationalen Messe für Sprachen und Kulturen. Unter „Dialogdolmetschen“ verstehen die Veranstalter den gesamten … Weiter lesen

„Dieses Problem ist einfach nicht zu lösen“ – Dolmetschernotstand verschärft Flüchtlingselend

Die Süddeutsche Zeitung berichtet über die Schwierigkeiten, Dolmetscher für die illegalen Einwanderer zu finden, die seit einigen Jahren von Schlepperbanden massenhaft aus dem Nahen Osten und Nordafrika nach Europa transportiert werden. Der östlich von München gelegene Landkreis Ebersberg hat 134.000 Einwohner und muss zurzeit 500 Personen versorgen und betreuen, die … Weiter lesen

Hassan Bouryouss dolmetscht in Brunsbüttel für Asylbewerber und Flüchtlinge

Die Norddeutsche Rundschau porträtiert den Brunsbütteler Dolmetscher Hassan Bouryouss (37), der vor 17 Jahren aus Marokko nach Deutschland kam. Eine Festanstellung als Kühlmeister in einer Fischfabrik musste er aus gesundheitlichen Gründen aufgeben und arbeitete dann in der Gastronomie. „Von dort führten ihn seine Sprachkenntnisse ins Dolmetschen für Asylbewerber und Flüchtlinge. … Weiter lesen

Uni Innsbruck: Zweiter Fortbildungskurs für Community Interpreter erfolgreich abgeschlossen

Dolmetschleistungen sind auch im sozialen, medizinischen und kommunalen Bereich gefragt, können aber nicht immer von Profis übernommen werden. Um Laiendolmetscher zu professionalisieren, bietet die Universität Innsbruck seit dem Frühjahr 2014 Fortbildungskurse an. Im Dezember 2014 fand der feierliche Abschluss des bereits zweiten Kurses statt. „Community Interpreting“ bezeichnet eine spezielle Art … Weiter lesen

WordPress theme: Kippis 1.15