Weltweit gültig: Neue Prozessnorm ISO 17100 für Übersetzungsdienstleistungen veröffentlicht

Die in Genf ansässige Internationale Organisation für Normung (ISO) hat am 01.05.2015 die englische und französische Fassung der Norm ISO 17100 „Translation services – Requirements for translation services“ veröffentlicht. Die deutsche Fassung soll im August erscheinen und über den Beuth Verlag zum Preis von ca. 90 Euro bezogen werden können. … Weiter lesen

LSP BEST ermöglicht erstmals Benchmarking für Sprachdienstleister

Seit März 2014 bieten Linqua (internationaler schweizerischer Verband der Qualitäts-Sprachendienste) und LinquaCert (Schweizerische Zertifizierungsstelle) ein Benchmarksystem für Sprachdienstleister an. Ein Wettbewerbervergleich der Sprachdienstleister gestaltet sich grundsätzlich schwierig: Neben den Bilanzsummen der Vorjahre sind nur wenige valide Informationen verfügbar. Selbst wenn diese Informationen vorliegen, ist unklar, wie die Ergebnisse erreicht wurden. … Weiter lesen

Erste Sprachdienstleister für Across v6 zertifiziert

Seit Juli 2014 ist die neueste Version des Across Language Server auf dem Markt. Seitdem haben sich bereits sechs Sprachdienstleister für die Across v6 zertifizieren lassen. Das gesamte Across-Zertifizierungsprogramm umfasst fünf Trainingstage zu den Modulen Projektmanagement, Terminologie, Übersetzung, und Systemmanagement. Die Sprachdienstleister SH3 Inc., ABC Language Solutions Inc. sowie die … Weiter lesen

Übersetzungen nur in die Muttersprache?

Eine in der deutschen Übersetzungsbranche gerne diskutierte Frage ist die des Muttersprachlerprinzips. Ist es in Ordnung, wenn Übersetzer aus ihrer Muttersprache in eine fremde Sprache übersetzen? Zwar wird die überwiegende Mehrheit der professionellen Übersetzungen durch Muttersprachler getätigt, aber es ist gleichzeitig nicht außergewöhnlich, dass Firmen oder Übersetzungsdienstleister auch in die … Weiter lesen

Wie viel Fachwissen braucht ein Übersetzer? Was können Sprachdienstleister tun, um Sinnfehler zu vermeiden?

„Schiebendes bewegliches Telefon mit Kamera.“ Solche extremen Beispiele sind jedem schon einmal begegnet. Professionelle Übersetzer schneiden besser ab, aber auch hier gibt es Unterschiede im Können und in der individuellen Qualifikation des Einzelnen. Fachwörterbuch kein Ersatz für Fachkenntnisse Beim Übersetzen von Fachtexten kommt es in erster Linie darauf an, die … Weiter lesen

Transline nach neuer Prozessnorm ISO 17100 „Übersetzungsdienstleistungen“ zertifiziert

Transline wurde als einer der ersten deutschen Sprachdienstleister nach der neuen Prozessnorm für Übersetzungsdienstleister ISO/DIS 17100 zertifiziert. („DIS“ steht für „Draft International Standard“, bezeichnet also den Entwurf der ISO 17100. Deren Text ist bereits ausgearbeitet, aber noch nicht offiziell verabschiedet. Dies soll 2015 erfolgen.) Mit der weltweit geltenden ISO-Norm 17100, … Weiter lesen

QSD und BDÜ: Leitfaden für die Zusammenarbeit zwischen Einzelübersetzern und Übersetzungsbüros

Der Verein der Qualitätssprachendienste Deutschlands (QSD) und der Einzelübersetzerverband BDÜ haben vor einigen Jahren einen Leitfaden für die Zusammenarbeit zwischen Einzelübersetzern und Übersetzungsbüros entwickelt. Im Vorwort heißt es: Die gute Zusammenarbeit zwischen Übersetzern und Übersetzungsdienstleistern, die gegenüber dem Endkunden für das Produkt Übersetzung […] haften, ist von fundamentaler Bedeutung für … Weiter lesen

Wie Übersetzungskosten sparen? Ausgangstexte vereinfachen!

„Bitte entschuldige den langen Brief, ich hatte keine Zeit für einen kürzeren.“ Dieses Zitat wird Goethe zugeschrieben und fasst eigentlich gut zusammen, dass Vereinfachen eine Aufgabe ist, die mit Arbeit verbunden ist. 5 bis 10 % der Informationen sind redundant In vielen Unternehmen entstehen größere Mengen an Informationen und Dokumenten, … Weiter lesen

Was bringt die neue Norm DIN EN ISO 17100 „Übersetzungsdienstleistungen“?

Im Juli 2013 erschien der Norm-Entwurf prEN ISO 17100 „Übersetzungsdienstleistungen – Anforderungen an Übersetzungs- dienstleistungen“. Diese weltweit gültige Norm ist als Ersatz für die Europäische Norm DIN EN 15038 aus dem Jahre 2006 geplant und soll Ende 2014 / Anfang 2015 in Kraft treten. Die alte und noch aktuelle europäische … Weiter lesen

Transline-Praxisworkshop „Der Terminologieleitfaden als Steuerungs- und Qualitätssicherungsinstanz“

Die Terminologieexperten des Sprachdienstleisters Transline Deutschland geben im Oktober wichtige Impulse für den Aufbau und die Steuerung unternehmenseigener Terminologiebestände. Wer teilnehmen möchte, muss allerdings schnell sein: Beim letzten Mal war der Praxisworkshop zum Thema „Der Terminologieleitfaden als Steuerungs- und Qualitätssicherungs- instanz“ schon nach kurzer Zeit mit Teilnehmern aus ganz Deutschland, … Weiter lesen

WordPress theme: Kippis 1.15