Anschaffungen besser verschieben: Grenzwert für geringwertige Wirtschaftsgüter erhöht sich 2018 auf 800 Euro

Ab Jahresbeginn 2018 können so genannte geringwertige Wirtschaftsgüter (GWG), die maximal 800 Euro kosten (ohne Umsatzsteuer), sofort in voller Höhe von der Steuer abgesetzt werden. Das sind gute Nachrichten, denn bisher lag der Schwellenwert deutlich niedriger, nämlich bei 410 Euro. Jede Anschaffung, die diesen Betrag überstieg, musste umständlich über mehrere … Weiter lesen

Ausgabe 2018 erschienen: Per N. Döhler hat Umsatzsteuer-Leitfaden für Übersetzer aktualisiert

Per N. Döhler von Triacom hat seinen erstmals 2003 herausgegebenen Leitfaden zur „Umsatzsteuer von selbstständigen Übersetzern und Dolmetschern“ auf den neuesten Stand gebracht und in der Version 2018 (1) veröffentlicht. In der Einleitung heißt es: Wie nahezu alle Dienstleistungen unterliegen Umsätze selbstständiger Übersetzer und Dolmetscher grundsätzlich der Umsatzsteuer. Die Regeln … Weiter lesen

Ausgabe 2016 erschienen: Per N. Döhler hat Umsatzsteuer-Leitfaden für Übersetzer aktualisiert

Per N. Döhler von Triacom Fachübersetzungen hat seinen erstmals 2003 herausgegebenen Leitfaden „Umsatzsteuer von selbstständigen Übersetzern und Dolmetschern“ soeben auf den neuesten Stand gebracht. Die Ausgabe 2016 hat einen Umfang von 18 Seiten und kann kostenlos auf der Triacom-Website als PDF-Datei heruntergeladen werden. Änderungen gegenüber der Vorjahresversion sind rot markiert. … Weiter lesen

Neu im BDÜ-Fachverlag: Steuerleitfaden für Dolmetscher und Übersetzer

In dem Ende 2013 erschienenen Steuerleitfaden für Dolmetscher und Übersetzer erläutern die auf die Übersetzungsbranche spezialisierten Steuerberater Jochen Beer und Enesa Gec alle wesentlichen Eckpfeiler, Besonderheiten und Fallstricke der Steuergesetzgebung. Der Leitfaden wurde so praxisnah wie möglich geschrieben. Deswegen enthält der Text nur wenig Hinweise auf Paragraphen. Stattdessen wurden über … Weiter lesen

Tipp: Kosten für Sprachkurse von der Steuer absetzen

Arbeitnehmer und Selbstständige, die auf eigene Kosten einen Sprachkurs zur beruflichen Weiterbildung besucht haben, können diese beim Finanzamt geltend machen. Voraussetzung ist, dass der Sprachkurs beruflich veranlasst war, so Michael Kern vom Weiterbildungsanbieter Kern AG Training, der bundesweit mehr als 40 Schulungszentren betreibt. Arbeitnehmer können die Kosten als Werbungskosten und … Weiter lesen

WordPress theme: Kippis 1.15