Transline hält Fachvortrag zu Transkreation auf tekom-Frühjahrstagung in Koblenz

Wer Menschen anderer Sprachräume mit dem geschriebenen Wort erreichen will, muss ihr Bedürfnis nach kultureller Identität bedienen. Die reine Übersetzung des Wortlauts genügt nicht. Vielmehr geht es darum, per Transkreation den Menschen in einem anderen Kulturkreis Sinn und Intention des Ausgangstexts zugänglich zu machen. Im Fokus steht die Botschaft, nicht … Weiter lesen

„Auf Verschiedenheit der Sprachen beruht das Mangelhafte aller Übersetzungen“ – Schopenhauer zu Übersetzungen

Wie viele andere große Denker hat sich auch der Philosoph Arthur Schopenhauer (1788 – 1860) in einigen seiner Werke zum Thema Übersetzungen und Sprache geäußert. Privat war Schopenhauer ein griesgrämiger Eigenbrötler, eingefleischter Junggeselle und bekennender Weiberfeind. Das tut der Schärfe seiner Gedanken aber keinen Abbruch. Schopenhauer wirkte vor allem in … Weiter lesen

Juvenes Translatores: Rebekka Mattes und Johanna Tösch gewinnen Übersetzungswettbewerb der EU-Kommission

Die Europäische Kommission hat am 02.02.2018 die Gewinnerinnen und Gewinner ihres jährlichen Übersetzungswettbewerbs Juvenes Translatores bekannt gegeben. Insgesamt 28 Sekundarschüler, je einer pro Mitgliedstaat, werden am 10. April 2018 nach Brüssel eingeladen und dort von dem für Haushalt und Personal zuständigen Kommissar Günther H. Oettinger ausgezeichnet. In Deutschland nahmen 370 … Weiter lesen

Übersetzer-Meetup: tekom organisiert erstmals Treffen freiberuflicher Übersetzer auf Jahrestagung 2017

Viele Fachübersetzer sind Mitglied der tekom (Gesellschaft für technische Kommunikation) oder nutzen deren Frühjahrs- und Herbsttagungen zur Fortbildung. Richten sich doch Dutzende von Veranstaltungen vor allem in den Themenkomplexen Lokalisierung, Terminologie, Sprachtechnologie und professionelles Schreiben speziell an diese Berufsgruppe. Bislang gab es jedoch keine Veranstaltung im Rahmen der tekom-Tagungen, auf … Weiter lesen

Ursachen für Meinungsverschiedenheiten beim Lektorat von Übersetzungen

Die Übersetzung stilistisch anspruchsvoller Texte, wie z. B. Marketingtexte, führt immer wieder zu Diskussionen. Jemand liest im Ausland Korrektur, meldet Änderungswünsche und stellt manchmal die Frage, ob der Übersetzer überhaupt für die Arbeit qualifiziert war. Da diese Art von Situation ab und zu vorkommt, möchten wir hier die Ursachen untersuchen. … Weiter lesen

IS-Übersetzer und -Korrektor Mikail S. zu drei Jahren Haft verurteilt

Der Staatsschutzsenat des Oberlandesgerichts Düsseldorf hat am 19.05.2017 gegen den 19-jährigen Mikail S. wegen Unterstützung der ausländischen terroristischen Vereinigung „Islamischer Staat“ eine Jugend-Haftstrafe von drei Jahren verhängt. Grundlage der Verurteilung ist § 129a Abs. 1 StGB, „Bildung terroristischer Vereinigungen“, in Verbindung mit § 129b Abs. 1, „Kriminelle und terroristische Vereinigungen … Weiter lesen

Übersetzerin Meşale Tolu in Türkei verhaftet – Kann Übersetzen ein Verbrechen sein?

In der Türkei ist am 30.04.2017 im Zuge einer Razzia gegen 16 Personen auch eine Übersetzerin der linken und kurdenfreundlichen Nachrichtenagentur Etkin Haber Ajansı (EtHa) festgenommen worden. Ein Richter erließ gegen die 33-jährige Meşale Tolu Haftbefehl wegen „Terrorpropaganda“ und „Mitgliedschaft in einer Terrororganisation“. Die 1984 in Ulm geborene und aufgewachsene … Weiter lesen

Übersetzerrückfragen wichtig für Qualitätssicherung: Für eine Fragekultur zwischen Büros und Übersetzern

Übersetzerrückfragen kann man so oder so betrachten. Zum einen können Übersetzungsbüros froh sein, dass der Übersetzer sich meldet und nicht einfach etwas übersetzt, das er nicht versteht. Zum anderen bedeutet die Beantwortung seiner Fragen manchmal viel Aufwand und ggf. Terminverschiebungen. Rückfragen verbessern Qualität der Dokumentation – gerade bei mehrsprachigen Projekten … Weiter lesen

Hannover: Tanztheaterstück „Die Übersetzer“ feiert Premiere

In Hannover feiert morgen ein Tanztheaterstück mit dem Titel „Die Übersetzer“ Premiere. Die Choreografen von Landerer & Company greifen Fragen der Zugehörigkeit und Ausgrenzung im Zusammenhang mit dem Begriff „Heimat“ auf übersetzen diese in Tanzbewegungen. Im Programmheft heißt es: Die Welt scheint vielen immer fremder und verworrener. Was bedeutet „Heimat“ … Weiter lesen

Latein als Epi-Sprache zur Übersetzung von Arabisch, Chinesisch und Persisch im 17. bis 19. Jahrhundert

Der Bochumer Philologe Prof. Dr. Reinhold Glei hat herausgefunden, warum Latein im 17. bis 19. Jahrhundert immer noch in zahlreichen Schriften auftauchte, obwohl es längst keine gesprochene Sprache mehr war. Latein diente in dieser Zeit als Instrument, um Sprachen, die bis dahin in der abendländischen Kultur wenig bekannt waren, zu … Weiter lesen

WordPress theme: Kippis 1.15