Zeitschriften

Nachfolgend Kurzprofile deutschsprachiger oder in Deutschland herausgegebener Zeitschriften, die sich an unsere Berufsgruppe wenden oder sich mit der deutschen Sprache beschäftigen. Aufgenommen wurden Titel, die online frei zugänglich oder für jedermann käuflich erwerbbar sind (Stand: 03/2017).

Online abrufbare Zeitschriften für Übersetzer und Dolmetscher

Infoblatt
Herausgeber: ADÜ Nord.
Erscheinungsweise: Sechs Ausgaben pro Jahr.
Umfang: Mindestens 24 Seiten.
Auflage: Rund 3.400. Davon 450 auf Papier, 575 per E-Mail-Abonnement und rund 2.500 per Abruf aus dem Internet. (Stand: Juni 2011.)
ISSN: 1619-2451.
Bestellung Papierversion: Per E-Mail an infoblatt@adue-nord.de.
Preis Papierversion: Für ADÜ-Nord-Mitglieder kostenlos. Jahresabonnement für Nicht-Mitglieder innerhalb Deutschlands 27 Euro, außerhalb 45 Euro. Die PDF-Version kann kostenlos im Internet abgerufen werden. Der Vorzugspreis für BDÜ-Mitglieder im Inland beträgt 23 Euro.
Selbstdarstellung: Das Infoblatt des ADÜ Nord beschäftigt sich mit Themen, die für Sprachmittler verschiedenster Fachrichtungen in der Berufspraxis relevant sind. Die Artikel stammen entweder von Kollegen oder sind genehmigte Nachdrucke aus anderen Publikationen. Außerdem gibt es Verbandsnachrichten, Informationen über Steuer- und Gesetzesänderungen, Termine für Weiterbildungsveranstaltungen sowie Berichte über solche Veranstaltungen und das Kollegentreffen.
Abruf PDF-Version: www.adue-nord.de > Publikationen > Infoblatt.

TransRelations
Herausgeber: BDÜ-Landesverband Bremen und Niedersachsen.
Erscheinungsweise: Drei Ausgaben pro Jahr. Seit 1994.
Umfang: 16-20 Seiten.
Auflage: 700. (Stand: Dezember 2010.)
Preis Papierversion: Für Mitglieder des BDÜ-Landesverbandes Bremen und Niedersachsen kostenlos. Nicht-Mitglieder können die Druckversion für 10,00 Euro pro Jahr abonnieren. Die PDF-Version kann kostenlos im Internet abgerufen werden.
Selbstdarstellung: TransRelations ist die Mitgliederzeitschrift des BDÜ LV Bremen und Niedersachsen e.V. Sie besteht seit 1997 unter diesem Namen; die Vorgängerin Neues aus Niedersachsen wurde 1994 ins Leben gerufen. Die Zeitschrift enthält Verbandsnachrichten und informiert über neue Entwicklungen im Berufsbild, Aus- und Weiterbildung, Wörterbücher, Neuerungen im Bereich Steuern, Finanzen, Versicherungen etc. und umfasst einen Serviceteil mit den Terminen der Übersetzer- und Dolmetschertreffen.
Abruf PDF-Version: www.bn.bdue.de > Angebote > TransRelations.

Forum
Herausgeber: ATICOM (Fachverband der Berufsübersetzer und Berufsdolmetscher e.V.).
Erscheinungsweise: Halbjährlich.
Umfang: 40-50 Seiten.
Auflage: Rund 300.
Selbstdarstellung: Die Verbandszeitschrift FORUM erscheint  halbjährlich und ist für ATICOM-Mitglieder kostenlos. Sie kann auch unabhängig von einer Mitgliedschaft abonniert werden (Bestellung über die Geschäftsstelle). Alle Ausgaben sind im PDF-Format abrufbar, viele einzelne Artikel auch zusätzlich auf einer eigenen Internetseite. Zwischen den FORUM-Ausgaben informiert der per E-Mail verschickte Newsletter ATICOM aktuell in unregelmäßigen Abständen über Neuigkeiten.
Abruf PDF-Version: www.aticom.de > Service > Verbandszeitschrift

Berliner Rundbrief
Herausgeber: BDÜ Landesverband Berlin-Brandenburg e. V.
Erscheinungsweise: Vier Ausgaben pro Jahr (Januar, April, Juli, Oktober)
Umfang: 12-30 Seiten.
Auflage: ca.850
ISSN: 1430-8215
Selbstdarstellung: Der Berliner Rundbrief ist die Mitgliederzeitschrift des BDÜ-Landesverbandes Berlin-Brandenburg und informiert über berufs- und verbandsbezogene Entwicklungen auf Landes- und Bundesebene sowie die Arbeit des Landesverbandsvorstandes. Auf der Website des Landesverbandes können alle Ausgaben ab Heft 1/2007 abgerufen werden. Anzeigenschaltung ist möglich.
Abruf PDF-Version: www.bdue-berlin.de > Rubrik „Berliner Rundbrief“

InformationsbriefInformationsbrief
Herausgeber: VÜD (Verband der Übersetzer und Dolmetscher e.V.).
Erscheinungsweise: Sechs Ausgaben pro Jahr.
Umfang: 3-10 Seiten.
Auflage: Vermutlich rund 250.
Selbstdarstellung: Der Verband der Übersetzer und Dolmetscher e.V. (VÜD) wurde am 30. Oktober 1990 gegründet. Er vereint etwa 160 berufserfahrene Mitglieder, die in der Regel auf einen einschlägigen universitären Abschluss als Übersetzer/Dolmetscher und in vielen Fällen auf eine spezielle Ausbildung in einem Sachfach verweisen können. Auf der Website des Verbands können alle Ausgaben der Informationsbriefe ab dem Jahr 1998 abgerufen werden.
Abruf PDF-Version: www.vued.de > Infobriefe.

interaktivinteraktiv
Herausgeber: German Language Division (GLD) der American Translators Association (ATA).
Erscheinungsweise: Zwei Ausgaben pro Jahr.
Umfang: 20-30 Seiten.
Auflage: Rund 1.500.
Selbstdarstellung: interaktiv ist ein Newsletter für Mitglieder der GLD (German Language Division) des amerikanischen Übersetzerverbands ATA (American Translators Association). Der zweimal jährlich erscheinende Newsletter informiert Mitglieder über aktuelle Ereignisse in der GLD, die jährlich stattfindende ATA-Konferenz und Branchenveranstaltungen in aller Welt. Er dient überdies als Plattform für Mitglieder, ihre Erfahrungen in Beiträgen, Seminarberichten sowie Produkt- und Wörterbuchrezensionen mitzuteilen. Aktuelle Informationen und Mitgliederbeiträge der GLD werden auch im GLD-Blog veröffentlicht.
Abruf PDF-Version: www.ata-divisions.org > Newsletter
Das Archiv umfasst alle Ausgaben seit März 1999. Die Artikel sind sowohl deutsch- als auch englischsprachig.

tcworldtcworld
Magazine for international information management.
Herausgeber: TC and more GmbH, Stuttgart, in Zusammenarbeit mit der tekom, Gesellschaft für technische Kommunikation, Stuttgart.
Erscheinungsweise: Printmagazin: Vier Ausgaben pro Jahr. Online-Magazin: monatliche Aktualisierungen
Umfang: 36 Seiten.
Auflage: 9.000 für die gedruckte Ausgabe
Preis Papierversion: Abos sind weltweit für 32 € zu erhalten. Das Online-Magazin kann im Internet kostenlos aufgerufen werden.
Bestellung: Siehe Website.
Selbstdarstellung: With the label tcworld tekom is breaking new grounds. Our goal is to give the topic „international information management“ a better position within companies and turn it into a management task. With the tcworld magazine we want to address in particular executive staff from all fields, who are confronted with the challenges of globalization and the increase of value from information and communication. What are the topics covered by tcworld?
– news – industry news, tools, trends, surveys and studies
– focus – managing information efficiently: features, portraits and interviews
– strategy – communicating across borders: management and processes
– solutions – case studies and best practices from globalization, internationalization, localization and translation
– business culture – intercultural communication, business etiquetty, region focus
– directory – group listings of solution providers and associations
Aufruf Online-Version: www.tcworld.info

UNIVERSITAS
Herausgeber: UNIVERSITAS Austria – Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen.
Erscheinungsweise: Vierteljährlich.
Umfang: 20-40 Seiten.
Auflage: ?
ISSN: 1996-3505.
Selbstdarstellung: Das Mitteilungsblatt dient dem Informationsaustausch zwischen den Verbandsmitgliedern.
Abruf PDF-Version: www.universitas.org > Mitteilungsblatt

Thüringer „Mitteilungen“
Herausgeber: BDÜ Landesverband Thüringen e. V.
Erscheinungsweise: Vierteljährlich.
Umfang: 20-25 Seiten.
Auflage: ?
Selbstdarstellung: Die Thüringer Mitteilungen ist die Mitgliederzeitschrift des BDÜ-Landesverbandes Thüringen und informiert über berufs- und verbandsbezogene Entwicklungen auf Landes- und Bundesebene sowie die Arbeit des Landesverbandsvorstandes. Auf der Website des Landesverbandes können alle Ausgaben ab Heft 1/2011 abgerufen werden.
Abruf PDF-Version: www.bdue-thueringen.de  > Rubrik „Für Sprachermittler“ >  Mitgliederzeitschrift

BayernInfo
Herausgeber: BDÜ Landesverband Bayern e. V.
Erscheinungsweise: Drei Ausgaben pro Jahr.
Umfang: 20-30 Seiten.
Auflage: ?
Selbstdarstellung: Was macht der BDÜ für seine Mitglieder? Welche Aktionen haben BDÜ Mitglieder durchgeführt? Welche Themen sind für Übersetzer und Dolmetscher wichtig? Welche Anliegen haben Dolmetscher und Übersetzer?
Mit diesen Fragen befasst sich die vom BDÜ LV Bayern herausgegebene Zeitschrift, das drei Mal jährlich erscheinende BayernInfo. Es wird den Mitgliedern des BDÜ LV Bayern entweder in gedruckter oder elektronischer Form zugesandt. Auf der Website des Landesverbandes können alle Ausgaben ab Heft 1/2009 abgerufen werden.
Abruf PDF-Version: www.by.bdue.de > Publikationen für Mitglieder > BayernInfo

Zeitschriften zur deutschen Sprache

SprachnachrichtenSprachnachrichten
Herausgeber: Verein deutsche Sprache
Erscheinungsweise: Vier Ausgaben pro Jahr.
Umfang: 30-35 Seiten.
Auflage: 40.000
Preis Papierversion: 1,80 Euro
Selbstdarstellung: Auf der Website des Vereins können alle Ausgaben ab Heft 1/2002 abgerufen werden.
Abruf PDF-Version: www.vds-ev.de > Sprachnachrichten

Deutsche SprachweltDeutsche Sprachwelt
Herausgeber: Deutsche Sprachwelt
Erscheinungsweise: Vier Ausgaben pro Jahr.
Umfang: 12 Seiten.
Auflage: ?
Selbstdarstellung: Die Deutsche Sprachwelt erscheint seit dem Jahr 2000 regelmäßig auch in einer Druckausgabe. Viermal im Jahr empfangen die rund 80.000 Leser Neuigkeiten und Wissenswertes zur deutschen Sprache. Sämtliche Nummern können noch geliefert werden. Grundsätzlich wird die Zeitungen kostenlos abgegeben. Es wird jedoch um eine Spende gebeten, damit die Kosten für Druck und Versand gedeckt werden können. Auf der Website des Vereins können alle Inhaltsverzeichnisse der Ausgaben ab Heft 1/2000 abgerufen werden.
Abruf PDF-Version: www.deutschesprachwelt.de > Druckausgaben

Nur in gedruckter Form erhältliche Zeitschriften für Übersetzer und Dolmetscher


MDÜ – Fachzeitschrift für Dolmetscher und Übersetzer
Herausgeber: BDÜ, Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer e.V.
Erscheinungsweise: 6 Ausgaben pro Jahr. Seit 1954.
Umfang: 66 Seiten pro Ausgabe.
Auflage: 8.000. (Stand: April 2014.)
Preis: Jahresabonnement 80,00 Euro pro Jahr inkl. MwSt. und Versand im Inland. Ein Probeabonnement (3 MDÜ-Ausgaben zum Preis von 40 Euro) ist möglich. Einzelheft 15,00 Euro inkl. MwSt., zzgl. Versand. Für BDÜ-Mitglieder ist der Bezug im Mitgliedsbeitrag enthalten.
Selbstdarstellung: Die vom BDÜ herausgegebene Zeitschrift MDÜ – Fachzeitschrift für Dolmetscher und Übersetzer ist die auflagenstärkste Fachzeitschrift für Dolmetscher und Übersetzer im deutschsprachigen Raum. Das MDÜ berichtet praxisnah über Arbeitswerkzeuge wie Translation-Memory-Systeme, Terminologieverwaltungsprogramme und Wörterbücher. Interviews und Hintergrundberichte zu wissenschaftlichen Erkenntnissen, neuen Gesetzen und Vorschriften bringen Sie beruflich auf den neuesten Stand. Die Artikel sind informativ und fundiert geschrieben, ohne trocken und wissenschaftlich überfrachtet zu sein. Branchenexperten stoßen Diskussionen über kontroverse Themen wie Abrechnungsmodalitäten, Muttersprachenprinzip oder auch Rechte an der eigenen Terminologie an. Ein wichtiges Thema im MDÜ ist der Übersetzer oder Dolmetscher als Unternehmer: Rechtsanwälte, Steuerberater und Werbefachleute geben Tipps für Selbständige.
Bestellung:
BDÜ-Bundesgeschäftsstelle
Abonnentenbetreuung MDÜ
Petra Dinter-Tumtzak
Uhlandstr. 4-5
10623 Berlin
Tel.: +49 30 88712834 (Telefonzeiten: Di-Do, 8.30-13.30 Uhr)
Fax: +49 30 88712840
E-Mail: anzeigen@bdue.de
Internet-Präsenz: www.bdue.de > Fachzeitschrift MDÜ

Lebende Sprachen
Zeitschrift für fremde Sprachen in Wissenschaft und Praxis
Herausgeber: Univ.-Prof. Dr. Peter A. Schmitt, Leipzig und Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. Reinhold Werner.
Erscheinungsweise: Halbjährlich. Seit 1956 Fachzeitschrift für Sprache und Sprachmittlung im Langenscheidt-Verlag, seit 2009 im Max-Niemeyer-Verlag.
Umfang: ca. 200 Seiten.
Auflage: 1.500. (Stand: März 2014.)
ISSN Print: 0023-9909.
ISSN Online: 1868-0267.
Preis: Abonnement Print oder online only: € 78,00, Print + online: € 90,00; für BDÜ-Mitglieder 59,90 Euro (jeweils zzgl. Versandkosten von 4 Euro (Inland) oder 8 Euro (Ausland). Einzelheft 42,00 Euro zzgl. Versandkosten. ISSN: 0023-9909.
Selbstdarstellung: Lebende Sprachen ist seit 1956 die in Deutschland führende Fachzeitschrift für Sprache und Sprachmittlung. Sie enthält sprachübergreifende sowie sprach- und kulturspezifische Beiträge zu allem, was im weitesten Sinne mit lebenden Sprachen und dem Leben von Sprache zu tun hat, in Form fundierter Fachaufsätze und Rezensionen. Themen sind daher sowohl interlinguale Phänomene, wie etwa die diversen Facetten des Übersetzens und Dolmetschens in Theorie und Praxis sowie alle Aspekte der Translationswissenschaft, als auch intralinguale Untersuchungsgegenstände der angewandten Sprachwissenschaft und beispielsweise der Soziolinguistik, wie etwa die Veränderung von Textsorten- und Diskurskonventionen. Die traditionell zum Spektrum von Lebende Sprachen gehörenden Glossare werden ab dem Jahrgang 2011 zeitgemäß online angeboten und erscheinen nicht mehr in der Printversion. Lebende Sprachen richtet sich daher vor allem an Übersetzer, Dolmetscher, Linguisten, Philologen, Lexikologen, Terminologen und Studierende einschlägiger Fächer. Lebende Sprachen gehört zu den wenigen verbliebenen Fachzeitschriften, die nicht nur oberflächliche Kurzartikel publizieren, sondern auch Raum für fundierte Darstellungen bieten.
Bestellung: Per E-Mail an degruyter@de.rhenus.com.
Internet-Präsenz: www.lebendesprachen.de

technische kommunikation
technische KommunikationFachzeitschrift der Gesellschaft für Technische Kommunikation – tekom Deutschland e.V. Die ‚technische kommunikation‘ ist ebenfalls offizielles Organ der TECOM Schweiz.
Herausgeber: Gesellschaft für Technische Kommunikation – tekom Deutschland e.V.
Erscheinungsweise: Sechs Ausgaben pro Jahr. Seit 1978.
Umfang: 68 Seiten.
Auflage lt. IVW 04/2016: 9.468 Exemplare verbreitet, 8.231Exemplare verkauft.
Preis: Einzelheft 8,00 Euro zzgl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Jahresabonnement 48,00 Euro zzgl. MwSt. und Versandkosten.
Selbstdarstellung: Alle zwei Monate richtet sich die Fachzeitschrift an eine hochqualifizierte Leserschaft, vorrangig an technische Redakteure, darüber hinaus an Fachleute für Softwarelokalisierung, Übersetzung, technische Illustration, Terminologie, Informations- und Wissensmanagement. Experten für technische Kommunikation sorgen dafür, dass ein Benutzer eine Software, ein technisches Gerät, eine Maschine oder Anlage sicher und vollständig bedienen kann. Etwa 85.400 Fach- und Führungskräfte gibt es in Deutschland, davon besitzen etwa zehn Prozent eine Mitgliedschaft im Berufs- und Fachverband tekom (Stand September 2016). Das Abonnement der Fachzeitschrift ist Bestandteil ihrer Mitgliedschaft.
Die Mehrzahl der tekom-Mitglieder ist in der Industrie beschäftigt, angefangen von den Branchen Konsumgüter und Software, über Fahrzeugbau und Elektrotechnik bis hin zu Maschinen und Anlagen. Ein weiterer Teil ist in Dienstleistungsunternehmen für technische Kommunikation tätig, außerdem in der Forschung, bei öffentlichen und privaten Bildungsträgern.
Bestellung: Für die Abwicklung von Aufträgen für Anzeigen und Beilagen ist die tcworld GmbH in Stuttgart verantwortlich. Die Ansprechpartner sind:

  • Medienberatung: Kathrin Sözen, Tel. +49 711 65704-57, E-Mail: k.soezen@tekom.de
  • Mediendisposition: Silva Kolbow, Tel. +49 711 65704-32, E-Mail: s.kolbow@tekom.de
  • Vertrieb: vertrieb@tekom.de

Die tekom-Mitgliedschaft umfasst den Bezug der Fachzeitschrift. Probehefte sowie detaillierte Bezugsinformationen liefert die Geschäftsstelle der tekom: Tel. +49 711 65704-0, E-Mail: info@tekom.de
Internet-Präsenz: www.tekom.de/publikationen/technische-kommunikation.html

eDITion – Das Terminologiemagazin
Herausgeber: Deutscher Terminologie-Tag e.V.
Erscheinungsweise: Zwei Ausgaben pro Jahr.
Umfang: ?
Auflage: 500. (Stand: August 2011.)
Das Inhaltsverzeichnis kann online im PDF-Format aufgerufen werden.
ISSN: 1862-023X
Preis: Bezugspreis Einzelheft 10,00 Euro zzgl. Versandkosten. Für Mitglieder des Deutschen Terminologie-Tages e.V. ist eDITion im Mitgliedsbeitrag enthalten. Abonnement 20,00 Euro zzgl. Versandkosten. Abonnements laufen mindestens ein Kalenderjahr und werden jeweils um ein weiteres Jahr verlängert, wenn nicht mindestens bis einen Monat vor Jahresende eine schriftliche Kündigung erfolgt.
Bestellung: Anfrage richten Sie bitte an Detlef Reineke (redaktion.edition@dttev.org).
Internet-Präsenz: www.dttev.org > eDITion > Heftausgaben

WordPress theme: Kippis 1.15