Eilmeldung

+++ JVEG-Novellierung: Ab 01.01.2021 erhöht sich der Stundensatz von Gerichtsdolmetschern von 70/75 € (konsekutiv/simultan) auf einheitlich 85 €. Der Zeilensatz für Übersetzungen wird von 1,55/1,75/1,85/2,05 € auf 1,80/1,95/1,95/2,10 € angehoben. Und für Dolmetscheinsätze an Sonn- und Feiertagen sowie nachts zwischen 23:00 und 6:00 Uhr wird ein Zuschlag von 20 % gewährt, wenn der Einsatz laut Behörde “notwendig” war. Das hat der Deutsche Bundestag am 27.11.2020 beschlossen. Die Berufsverbände hatten sich mehr erhofft, vor allem eine Streichung der Berufsgruppe aus dem Rahmenvertragsparagrafen. Die Möglichkeit, Rahmenverträge mit niedrigeren Sätzen abzuschließen, bleibt aber unverändert bestehen. +++