“Ein Trainee ist ein Hochschulabsolvent, der in einem Unternehmen systematisch als vielfältig einsetzbare Nachwuchskraft aufgebaut wird, üblicherweise durch ein Traineeprogramm mit aufeinander abgestimmten Einsätzen in verschiedenen Abteilungen, Seminaren und Netzwerkveranstaltungen. Trainees durchlaufen spezielle Förderprogramme mit einer Laufzeit im Regelfall zwischen 12 und 24 Monaten. Oftmals sind Trainees Kandidaten für zukünftige Führungskräfte oder künftige Spezialisten. In einigen Branchen − wie etwa bei Banken und Versicherungen − stellt der Einstieg von Hochschulabsolventen über ein Traineeprogramm den Regelfall dar, was eine lange Tradition hat. In anderen Branchen ist der Einstieg über ein Traineeprogramm eher eine Besonderheit.” (Wikipedia)

Bei Trainee-Programmen in der Übersetzungsbranche sind Fremdsprachenkenntnisse unerlässlich. Allerdings steht das Übersetzen nicht im Mittelpunkt der Ausbildung. Die Schwerpunkte liegen vielmehr in folgenden Bereichen: Akquisition von Neukunden, Kundenbetreuung, Rekrutierung von Übersetzern als freie Mitarbeiter (Vendor Management), Management von Übersetzungsprojekten (Projektmanagement), Lektorat/Korrektorat von Übersetzungen, Rechnungsstellung, Zahlungseingangskontrolle, Mahnwesen, Öffentlichkeitsarbeit.

Anbieter von Trainee-Programmen

Folgende Sprachdienstleister bieten in Deutschland regelmäßig Trainee-Programme für Hochschulabsolventen an:

  • Profi-Schnelldienst Fachübersetzungen GmbH, 20095 Hamburg (weitere Filialen im gesamten Bundesgebiet)
    Dauer: 12 Monate.
    www.profischnell.com

Die Vereinigung der Qualitätssprachendienste Deutschlands (QSD) hat eine Liste ihrer Mitglieder veröffentlicht, die Trainee-Stellen anbieten. Das sind zurzeit 24. Sie finden diese unter dem folgenden Link: